Elbmarsch - Service

Beiträge zur Rubrik Service

Bittere Pillen leichter schlucken

In Deutschland nimmt jeder dritte gesetzlich versicherte Rentner vier oder mehr unterschiedliche rezeptpflichtige Arzneimittel ein. Die Apothekerkammer Niedersachsen gibt Tipps, wie Medikamente leichter geschluckt werden können. 1. Die Tablette ist zu groß: Niemals sollten Tabletten einfach geteilt werden. Eine Einkerbung auf der Tablette kann eine sogenannte Schmuckrille sein. Eine Teilung kann zu einer veränderten Freisetzung des Wirkstoffes führen. Apotheker prüfen gerne, ob eine Tablette...

  • Buxtehude
  • 29.07.13

Für ein starkes Rückrat

Ein starkes Rückgrat beugt Beschwerden vor! Doch was bedeutet das eigentlich und wie lässt sich das Kreuz am besten kräftigen? „Idealerweise sollte jeder entsprechende Maßnahmen in den Alltag integrieren" , sagt Dr. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde aus München und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga. Neben gezielten Übungen gilt es, belastende Situationen zu vermeiden und den Rücken auch von innen zu stärken. Regelmäßige Bewegung zeigt gleich zwei positive Effekte für die Wirbelsäule:...

  • Buxtehude
  • 28.07.13

Hyperaktive Kinder oder hyperaktive Debatte: ADHS gilt als häufigste psychische Störung bei Kindern

(wd/ humannews). Munter, wissbegierig und freundlich – so wünschen sich viele Eltern und Lehrer das ideale Kind. Aber nicht immer verträgt sich kindliches Verhalten mit den steigenden Anforderungen unserer Leistungsgesellschaft. Allzu schnell vermutet das Umfeld dann psychische Auffälligkeiten, weiß der Gesundheitsexperte Dr. Wolfgang Reuter von der DKV Deutsche Krankenversicherung. Aber wo verläuft die Grenze zwischen dem „normalen“ Zappelphilipp und einer echten...

  • Buxtehude
  • 26.07.13

Den Zahn erhalten

(wd/ga). Zahnwurzelbehandlung: Das Wort allein klingt schon schmerzhaft. Viele Menschen haben Angst, eine solche Behandlung vom Zahnarzt vornehmen zu lassen. Doch die Mühe lohnt sich. Denn der Zahnerhalt durch eine Wurzelbehandlung ist einem sonst notwendigen Zahnersatz meist vorzuziehen. Mit dem eigenen Zahn bleiben normale Kau-Funktion und das ästhetische Gesamtbild der natürlichen Zähne erhalten. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e. V....

  • Buxtehude
  • 25.07.13

Jugendliche essen gesünder als gedacht

(wd/dak). Banane statt Schokoriegel: Jugendliche essen regelmäßig Gesundes und naschen viel weniger Süßigkeiten als oft befürchtet. Nach aktuellen Daten der DAK-Gesundheit greifen Jugendliche zu mehr Obst und Gemüse. Das ergab eine Befragung von 2.156 norddeutschen Schülern durch das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel. Demnach essen 46 Prozent der Befragten jeden Tag Obst und 34 Prozent Gemüse, aber nur 14 Prozent täglich Süßigkeiten. Besonders junge Mädchen haben...

  • Buxtehude
  • 24.07.13
Jens Kowald (Flusslandschaft Elbe, v. li.), Susanne Bullwinkel (Tourist Information) und Erster Kreisrat Rainer Rempe finden die „Käse-Kuchentour“ lecker

Diese Tour schmeckt: Genuss und Erholung auf der "Käse-Kuchen-Tour" durch die Elbmarsch

(mum). Nach der Flut liegt der Tourismus entlang der Elbe am Boden. Hotelerie und Gastronomie beklagen Umsatzrückgänge von bis zu 70 Prozent. Jetzt geht der Landkreis Harburg mit gutem Beispiel voran und bewirbt eine neue Tour entlang der Elbe - die „Käse-Kuchen-Tour“. Erster Kreisrat Rainer Rempe, Flusslandschaft Elbe-Geschäftsführer Jens Kowald und Susanne Bullwinkel von der Tourist Information Winsener Elbmarsch stellten das Projekt vor. Erholung, Entspannung und Genuss im Grünen gehen auf...

  • 05.07.13
Birte Pfeiffer stellt sich am Schalter ihre persönliche Lieblingsfarbe ein....
2 Bilder

Wohlfühlwelt für werdende Mütter

Neues Konzept im Krankenhaus Winsen: Farbe und Licht nach Wahl sollen die Geburt erleichtern (nf). Mit Licht und Farbe will das Krankenhaus Winsen jetzt werdenden Müttern die Geburt erleichtern. Räume der geburtshilflichen Abteilung sind mit neuartigen Lichtanlagen ausgestattet worden. Dass Farben unmittelbaren Einfluss auf Wahrnehmung und Stimmung, auf unseren Pulsschlag, die Atmung und das Empfinden haben, ist lange bekannt. Die enge Verbindung von Farbe und Gefühlen spiegelt sich auch...

  • Elbmarsch
  • 29.06.13

Weihnachtslust im Sommerfrust?

(mi). Der trübe kalte Sommer scheint bei einigen Zeitgenossen besondere Assoziationen zu befördern. Anders ist eine Pressemitteilung des Vereins Mutter-Kind-Hilfswerk die jüngst in die Redaktion flatterte nicht zu verstehen. "Weihnachtslust satt Weihnachtsfrust" heißt es da, die Rede ist von "winterlicher Zeit" und ein Foto zeigt ein kleines Mädchen im Schnee. Die Bildunterschrift: "Frische, klare Winterluft: So werden Kinder gesund". Der Verein wirbt so dann für Advents- Weihnachts- und...

  • Buchholz
  • 28.06.13

Sieben Wochen Regen?

Der Siebenschläfer-Tag am 27. Juni - woher kommt eigentlich der Name? (rs). Wenn es an Siebenschläfer regnet, soll es sieben Wochen lang Regenwetter geben, sagt der Volksmund. Allerdings: Die alte Bauernregel zum Siebenschläfer lautet: „Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag." Es geht also um die Gesamtwetterlage. Und nimmt man den Zeitraum von Ende Juni bis Anfang Juli als Starttermin so hat die alte Bauernregel immerhin eine Trefferquote zwischen 50 und 60...

  • Buchholz
  • 25.06.13
Waren im vergangenen Jahr Pokalsieger: die "Fliegenberger Faslamsbrüder"

Wer holt den "Weltpokal"?

ce. Drage. Sport und Spaß sind Trumpf beim Fußball- und Sommerfest, zu dem der "Elvdieker Faslamsclub" am Samstag, 29. Juni, auf den Drager Festplatz (Binnenfeld) einlädt. Um 12 Uhr findet hier der zwölfte "Elvdieker Sommerkick" mit 14 Mannschaften aus der Region statt. Sie kämpfen um den "Weltpokal im Faslamsfußball" und bieten mit bunten Kostümen und vielen Showeinlagen ein ebenso spannendes wie lustiges Turnier. Zur Stärkung gibt es verschiedene Gaumenfreuden. Das gilt auch für das...

  • Elbmarsch
  • 25.06.13
Carsten Bünger

Jugendschutz auf dem Smartphone

thl. Winsen. Eltern haben ein sehr großes Interesse daran, ihre Kinder bei den ersten Schritten im Internet so gut es geht vor möglichen schädigenden oder gar traumatisierenden Erlebnissen zu schützen. "Technische Lösungen wie Jugendschutzprogramme oder Filterschutzsoftware können neben der elterlichen Aufklärung eine sinnvolle Hilfe sein", sagt Carsten Bünger, Beauftragter für Jugendsachen bei der Polizeiinspektion Harburg. Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) habe zwei...

  • Winsen
  • 14.06.13
Impressionen der Dorfwoche
4 Bilder

Tag der Vereine in Tespe

bs. Tespe. Im Rahmen der 40. Tesper Dorfwoche stellten am vergangenen Wochenende zum traditionellen Tag der Vereine zahlreiche Mitglieder ihre Institutionen im ortseigenen Hafen vor. Hunderte Besucher waren dazu in die Elbmarsch gekommen um unter anderem die Arbeit der freiwilligen Feuerwehren Avendorf und Tespe, des DLRGs, des Sport- und Tennisvereins des Dorfes näher kennenzulernen. Auch sie waren mit dabei: Timo Paske aus Barum war mit seinem Sohn Ian (6) und seinem Hund nach Tespe...

  • Elbmarsch
  • 05.06.13

Hilfe bei der Steuererklärung

(kb). Auch Rentner müssen Steuern zahlen. Für viele Ruheständler heißt das: Bis zum 31. Mai wird ihre Steuererklärung fällig. Das Ausfüllen der Formulare erleichtert ein Schreiben der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover. Darin wird die Höhe der Rente bescheinigt, die auf der Anlage R der Steuererklärung erfragt wird. Ebenfalls bescheinigt werden auf dem Schreiben Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge, die im Steuerformular "Sonderausgaben" eingetragen werden. Wer seine...

  • Seevetal
  • 03.05.13

Rentenantrag nicht vergessen

(kb). Wer den Ruhestand vor Augen hat, sollte sich um seine künftige Rente kümmern - denn die kommt nicht automatisch. Optimal sei es, die Rente etwa drei Monate vor ihrem gewünschten Beginn zu beantragen, so die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover. Es sei wichtig, dass der Antrag rechtzeitig eingereicht werde, da das Geld für zurückliegende Monate in der Regel nicht nachgezahlt werden könne. Die Deutsche Rentenversicherung rät allen künftigen Rentern einen Termin bei einer ihrer...

  • Seevetal
  • 25.04.13

Buschannahme für Osterfeuer

thl. Oldershausen. Für ihr Osterfeuer nimmt die Feuerwehr Oldershausen am Samstag, 30. März, ab 8 Uhr auf dem Veranstaltungsplatz Bülthagen Buschwerk und unbehandeltes Holz an.

  • Elbmarsch
  • 19.03.13

Bilderausstellung mit Vernissage

thl. Marschacht. "Frühling" ist der Titel einer Bilderausstellung der Künstlerinnen Anke Warbeck und Renate Hammann aus der Gruppe "Wir - Maler der Elbmarsch", die von Donnerstag, 4. April, bis Freitag, 31. Mai, im Marschachter Rathaus zu sehen ist. Der Eintritt ist frei. Die Vernissage findet am 4. April um 17 Uhr statt. Gäste sind willkommen.

  • Elbmarsch
  • 19.03.13

Bilderbasar im Kultur-Treff

thl. Tespe. Ein Bilderbasar der Malerin Ukki Ukleya öffnet am Freitag, 5. April, um 15 Uhr im Kultur-Treff-Punkt des Fördervereins Elbmarschkultur in Tespe, Im Winkel 26. Der Basar ist immer dienstags und freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Elbmarsch
  • 19.03.13

Kleiderkiste im Gemeindesaal

thl. Marschacht. Eine Kinderkleiderkiste findet am Samstag, 6. April, von 14 bis 16 Uhr im Gemeindesaal der Marschachter Kirche statt. Standanmeldungen unter Tel. 04176 - 2609729.

  • Elbmarsch
  • 19.03.13

Verkauf von Jahreskarten

thl. Tespe. Der Jahreskarten-Vorverkauf für das Freizeitbad Tespe beginnt am Montag, 8. April, bei der Samtgemeinde Elbmarsch in Marschacht. Im Vorverkauf können die Karten verbilligt erworben werden. Zudem ist jede 33. Karte gratis. Das Freibad eröffnet Anfang Mai.

  • Elbmarsch
  • 19.03.13

Spanisch für den Urlaub

thl. Marschacht. Ein Sprachkursus der Kreisvolkshochschule mit dem Titel "Spanisch für den Urlaub" findet ab Montag, 10. April, in der Ernst-Reinstorf-Schule in Marschacht statt. Noch gibt es freie Plätze. Infos und Anmeldungen unter Tel. 04171 - 848684 oder www.kvhs-harburg.de, Kursnummer N12E510.

  • Elbmarsch
  • 14.03.13

Beiträge zu Service aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.