Festliches Weihnachtskonzert mit dem Don Kosaken Chor Serge Jaroff in der Empore

Begeistert das Empore-Publikum mit einmalig kraftvollen, herrlich timbrierten Stimmen: der Don Kosaken Chor Serge Jaroff
  • Begeistert das Empore-Publikum mit einmalig kraftvollen, herrlich timbrierten Stimmen: der Don Kosaken Chor Serge Jaroff
  • Foto: Don Kosaken Chor Serge Jaroff
  • hochgeladen von Tamara Westphal

nw/tw. Buchholz. Es ist inzwischen schon eine kleine, liebgewordene Tradition und für das Team des Veranstaltungszentrums Empore (Breite Str. 10) in Buchholz eine besonders große Freude, den Don Kosaken Chor Serge Jaroff wieder in Buchholz zu begrüßen. Die Weltklasse-Sänger gastieren am Dienstag, 21. Dezember, um 20 Uhr in der Empore mit ihrem stimmungsvollen Weihnachtsprogramm.
Das Publikum kann sich auf ein stimmgewaltiges und stimmungsvolles weihnachtliches Programm freuen. Es wird ein musikalisches Fest großer Stimmen, unvergänglicher Melodien und heiterer Gesangs-akrobatik. Stimmliche Bravour und herrliche Melodien machen auch dieses Gastspiel zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art.
Durch seine langjährige Gastspieltätigkeit hat gerade dieser Chor unter seinem künstlerischen Leiter Wanja Hlibka überall unzählige begeisterte und treue Zuhörer. Die Konzerte sind inzwischen wohl mit dem Begriff „Kult“ zu umschreiben und werden überall mit stehenden Ovationen gefeiert. Es handelt sich um ein hochkarätiges Spitzenensemble akademisch studierter Sänger. Wanja Hlibka, der Leiter und Dirigent des Chores, hat viele Jahre als jüngster Solist im weltberühmten Chor von Serge Jaroff gesungen und die Original-Arrangements als Ausgangsbasis seiner künstlerischen Arbeit nutzen dürfen. Die übrigen Sänger kommen von großen osteuropäischen Opernhäusern und überzeugen mit sensationellen Stimmen mit einem oft überirdischen Klang.
Die stimmgewaltigen Solisten werden von der Fachpresse immer wieder als „russisches Stimmwunder“ bezeichnet. Sie begeistern ihr Publikum mit ihren einmalig kraftvollen, herrlich timbrierten Stimmen und vermitteln den ganzen Zauber und auch die eigene Melancholie der russischen Musik in höchster Vollendung. Ihr außergewöhnliches Repertoire reicht von den festlichen Gesängen der russ.-orth. Kirche über die immer wieder begehrten Volksweisen bis hin zu großen, klassischen Komponisten.

• Karten (ab 23,50 Euro): Tel. 04181 - 287878, www.empore-buchholz.de. Es gilt die 2G-Plus-Regelung. Der Test kann an der Empore von 11 bis 20 Uhr gemacht werden (https://gemeinsam-gegen-covid19.com/empore-buchholz/), auch eine Bescheinigung des Arbeitgebers reicht. Der Zutritt ist nur mit einer FFP2-Maske erlaubt, die für den gesamten Aufenthalt (auch am Sitzplatz) getragen werden muss.

Autor:

Tamara Westphal aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen