Mit Mr. Händel im Pub

11. August 2019
17:00 Uhr
Undeloh, 21274, Undeloh
auf Karte anzeigen
Das Ensemble I Zefirelli stellt Barock- und Folkmusik 
nebeneinander
  • Das Ensemble I Zefirelli stellt Barock- und Folkmusik
    nebeneinander
  • Foto: Marcus Catenhusen
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Undeloh/Wilsede. Dem deutsch-britischen Komponisten Georg Friedrich Händel widmet die Reihe "Musik in alten Heidekirchen" gleich zwei Konzerte:
So bekannt die Werke Georg Friedrich Händels sind, so wenig wissen die meisten von seinen umittelbaren Weggefährten oder deren Kompositionen. Wer waren seine Lehrer, von wem hat er sich inspirieren lassen? Mit wem hatte er Streit, wer waren seine Angestellten? In dem Konzert "Wen kannte Händel? Begegnungen mit Freunden, Kollegen, Konkurrenten" nehmen der Barockbratschists und -geiger Rafael Roth und Cembalist Reinhard Siegert das Publikum mit auf eine Reise durch das Leben des großen Komponisten. In der St. Magdalenen-Kirche in Undeloh geben sie mit Musik, Anekdoten und Erläuterungen Einblick in das Leben eines erfolgreichen Musikers im 18. Jahrhundert.
So., 11. 8., 17 Uhr, St. Magdalenen-Kirche (Wilseder Straße 2) in Undeloh.
Noch bis ins 18. Jahrhundert hinein waren Musiker Diener vieler Herren: tagsüber konzertierte man am Hof, nachts verdiente man sein Bier in der Kneipe um die Ecke. In dieser Tradition stellt das junge Ensemble I Zefirelli in der urigen Atmosphäre des Emhoff in Wilsede Barock und Folkmusik nebeneinander. Das Ensemble steht für mitreißende und jugendlich-frische Interpretationen, die die sogenannte „Alte Musik“ entstaubt und aus dem Geist ihrer Zeit wieder lebendig werden lässt. Auf Nachbauten barocker Instrumente überzeugen die sechs jungen Musiker mit farbenprächtigen Klang, einer lockeren Atmosphäre und Nähe zum Publikum - "Mr. Händel im Pub" ist ein kurzweiliges Konzerterlebnis mit Gesang, Barockvioline, Blockflöte, Barockcello, Laute, Barockgitarre, Cembalo und Perkussion.
So., 11.8., 12 Uhr, Emshoff, Wilsede.
Für beide Veranstaltungen gibt es die Karten für je 12 Euro an der Abendkasse. Inhaber der NDR-Kulturkarte zahlen 10 Euro.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.