Weihnachtsbäume werden abgeholt

11. Januar 2020
09:00 Uhr
St.-Martins-Kirche, Kirchweg 10, 21266, Jesteburg

Kirchen-Jugend sammelt Spenden für Tschernobyl-Kinder. 

mum. Jesteburg.
Und wieder sind sie aktiv - die Mitglieder der Evangelischen Jugend der St. Martins-Kirchengemeinde. Am kommenden Samstag, 11. Januar, organisieren sie eine Weihnachtsbaum-Aktion. Wer möchte, kann seinen vollständig abgeschmückten Baum an die Straße legen. Wenn die Bäume mit Namen und Hausnummer versehen sind, kommen die Jugendlichen an die Tür, um eine Spende zu erbitten.
In den vergangenen Jahr hatten die Jugendlichen mehr als 700 Weihnachtsbäume eingesammelt (das WOCHENBLATT berichtete). Dabei erwiesen sich die Jesteburger stets als sehr großzügig.
Der Erlös der Aktion kommt der Tschernobyl-Hilfe zugute. Konkret soll das Geld für das Benefizkonzert "Rock für Tschernobyl" am 13. Juni auf der "Naturbühne" verwendet werden. Mit dem Konzert im Sommer wollen die Teenager das Gedächtnis an die Reaktorkatastrophe wachhalten und Gastkindern aus den atomar verseuchten Gebieten einen Urlaub im Kirchenkreis Hittfeld ermöglichen.
Diakon Rüdiger Sawatzki bittet darum, dass die Bäume gut sichtbar an der Straße abgelegt werden. "Und bitte nicht den Zettel vergessen." Die Jugendlichen fahren übrigens durch Jesteburg, Osterberg, Lüllau und Itzenbüttel.
• Mehr Infos unter www.kirche-jesteburg.de.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen