400 Jahre Musikgeschichte mit dem "Hittfelder Dutzend" in Klecken und Hollenstedt

1. Mai 2019
18:00 Uhr
Thomaskirche, Klecken
In Kalender speichern
28. April 2019
18:00 Uhr
1. Mai 2019
18:00 Uhr

as. Klecken/Hollenstedt. Ein Konzertprogramm aus geistlicher Literatur präsentiert der Kammerchor "Hittfelder Dutzend" seinem Publikum jetzt in Klecken und Hollenstedt. Unter dem Titel "Herr, höre mein Gebet" erklingen Stücke aus 400 Jahren Musikgeschichte zum Thema "Gebet". Darunter Werke von Mendelssohn Bartholdy, Hauptmann und Purcell. Für das Vaterunser hat der Chor Fassungen von Liszt und Duruflé einstudiert.
Das "Hittfelder Dutzend" hat zwei besondere Entdeckungen im Programm: Ein Stück über den westgotischen Heiligen Hildefons von Toledo, der bis heute in Spanien als Santo Alonso verehrt wird; der spanische Renaissance-Komponist Tomás Luis Victoria hat es als doppelchörige Motette angelegt. Und „surgite, quaerite Dominum“ der venezianischen Komponistin Barbara Strozzi: Mit Mitteln der barocken Oper sinnt sie über das Beten nach.

  • So., 28.4., 18 Uhr, in der Thomaskirche, An der Thomaskirche 3, in Klecken; Mi., 1.5., um 18 Uhr, in der St.-Andreas-Kirche, Am Markt 5, in Hollenstedt. Der Eintritt ist jeweils frei.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.