Schützenfest in Eyendorf: "Vollstrecker" Holger Schenzel hatte im Amtsjahr viel Spaß

28. Juni 2013
17:30 Uhr
Dorfstraße, 21376, Eyendorf
Bei der Proklamation 2012: König Holger Schenzel (Mi.) mit seinen Adjutanten Stephan Schenzel und Renate Tiedemann-Tost
  • Bei der Proklamation 2012: König Holger Schenzel (Mi.) mit seinen Adjutanten Stephan Schenzel und Renate Tiedemann-Tost
  • Foto: Foto: archiv
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Eyendorf. „Es war ein gutes Jahr, das viel Spaß gemacht hat!“ Dieses Fazit zieht Holger Schenzel (44), für seine Amtszeit als Schützenkönig von Eyendorf, die mit dem Schützenfest von Freitag, 28. Juni, bis Montag, 1. Juli, rund um den Festplatz an der Dorfstraße endet.
Der eigene Königsball und der Besuch des Unterkreisballes seien - so Schenzel - „tolle Erlebnisse“ gewesen. Sein Bruder Stephan und Renate Tiedemann-Tost hätten ihn als Adjutanten bestens unterstützt.
Fünf Jahre lang ist der „Vollstrecker“ - so Holger Schenzels Beiname aufgrund eines legendären Handball-Tores für den MTV Eyendorf - jetzt für den Königstitel gesperrt. „Danach will ich aber auf jeden Fall nochmal draufhalten!“, kündigt er schon jetzt an.

Fest-Höhepunkte
Freitag, 28. Juni:
17.30 Uhr: Königs- und Ordensschießen
Samstag, 29. Juni:
11.30 Uhr: Kranzniederlegung am Ehrenmal
12.30 Uhr: Proklamation des neuen Schützenkönigs
20.30 Uhr: Schützenball
Sonntag, 30. Juni:
14 Uhr: Kinderschützenfest
Montag, 1. Juli:
19 Uhr: Katerfrühstück
- www.sv-eyendorf.de.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.