Vortrag in Winsen: 1989 entlang der Elbe

Familie Meinberg 1989: Vor dem Start der Tour gab es noch ein stärkendes Frühstück   Foto: Meinberg
  • Familie Meinberg 1989: Vor dem Start der Tour gab es noch ein stärkendes Frühstück Foto: Meinberg
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Vortrag im Marstall-Museum zur aktuellen Ausstellung "Wendezeiten"

thl. Winsen. Zur aktuellen Sonder-Ausstellung "Wendezeiten: 30 Jahre Mauerfall", die im Marstall-Museum gezeigt wird, präsentiert der Heimat- und Museumverein - in Kooperation mit der Stadt Winsen - ein Begleitprogramm, das am kommenden Samstag, 8. August, startet.
Um 16.30 Uhr hält Jürgen Meinberg aus Salzhausen einen Vortrag mit dem Titel "1989 mit dem Rad die Elbe entlang".
Besonders die Grenzanlagen und der Grenzverlauf, den er fotografisch dokumentieren wollte, interessierten den jungen Mann. Am 4. Juli 1989 startete er mit Schwester und Ehefrau von Salzhausen mit den Fahrrädern in die Göhrde. Am 8. Juli war man in Hitzacker. Vom dortigen Höhenzug konnte man weit in die DDR und die Elbe entlang schauen. Die überraschte Gruppe der Fahrrad-Touristen erfuhr, dass der Schießbefehl gerade aufgehoben worden war. Auch die Reste der Dömitzer Brücke konnten die jungen Leute besichtigen. 100 Dias sind in der Folge von der Fahrrad-Reise die Elbe abwärts und vom Verlauf der deutsch-deutschen Grenze entstanden. Heute sind diese Bilder und die erstellte Dokumentation von historischem Wert.
30 Jahre nach dem Mauerfall und der Wiedervereinigung ist der geeignete Zeitpunkt, diesen Schatz mit Interessierten zu teilen. Wer den Vortrag besuchen möchte, melde sich bitte im Museum unter Tel. 04171 - 3419 an. Wegen der aktuellen Corona-Auflagen wird der Vortrag im Veranstaltungs-Saal des Marstalles stattfinden. 35 Teilnehmer sind zugelassen. Kosten: 3 Euro, inkl. Besuch der Ausstellung. Vereinsmitglieder haben freien Eintritt. Wer am Eingang seine Mitgliedschaft in den Heimat- und Museumverein erklärt, hat sofort freien Eintritt.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen