Nach Vollsperrung der Ortsdurchfahrt
Landkreis geht gegen Raser in Fredenbeck vor

lt. Fredenbeck. Viel zu eilig haben es einige Autofahrer, die aufgrund der K1-Vollsperrung in Fredenbeck über Wedel ausweichen – insbesondere auf der Verbindung „Im kleinen Holze“ (Wedeler Friedhof – Groß Fredenbeck). Deshalb gilt dort jetzt ein Tempolimit von 60 km/h. Für den überörtlichen Verkehr ist die L 123 über Bargstedt als Umleitungsstrecke ausgeschildert.
Weil die Verbindungsstraße während der Bauarbeiten an der K1 auch für den innerörtlichen Bus- und Lieferverkehr als Ausweichstrecke genutzt wird, sind die Seitenstreifen dort mit Schottermaterial provisorisch verstärkt worden.
Innerhalb von Groß Fredenbeck gilt auf dem Verbindungsweg nach Wedel („Am Steinkamp“) ohnehin eine Beschränkung auf 30 km/h und die Rechts-vor-Links-Regel. Der Landkreis Stade appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, besonders rücksichtsvoll zu fahren. Außerdem erfolgen Radarkontrollen entlang der Strecke.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.