Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest in Wedel: "Es war ein Traum!"

Wann? 01.07.2018 bis 03.07.2018

Wo? Schießstand, Wedeler Hauptstraße, 21717 Fredenbeck DEauf Karte anzeigen
Schützenkönig Dennis Meybauer (sitzend, 2.v.re.) und sein Hofstaat laden zum Fest ein (Foto: Schützenverein)
Fredenbeck: Schießstand |

Schützenkönig Dennis Meybauer ist ganz begeistert von seinem Regentenjahr

sb. Wedel. Obwohl Dennis Meybauer (36) bereits seit zehn Jahren nicht mehr auf der Stader Geest, sondern in Hedendorf bei Buxtehude lebt, ist er seinem Schützenverein in Wedel weiterhin treu. "Wenn ich am Donnerstag Abend zum Training in den Schießstand komme, ist das für mich immer auch eine Rückkehr in die Heimat", sagt Meybauer. Seit Kindesbeinen an ist er Mitglied im Schützenverein Wedel. Im vergangenen Sommer wurde er dann zum Schützenkönig proklamiert.

"Damit ging für mich ein Traum in Erfüllung", sagt Dennis Meybauer. Schon mehrere Jahre habe er den Titel gewollt. Dann habe er jedoch immer aus dem einen oder anderen Grund doch nicht ernsthaft auf die Königsscheibe gezielt. "Mal hatte ich beruflich, mal privat viel um die Ohren", erzählt der Chef eines Drogeriemarktes in Buxtehude. "Letztes Jahr wollte ich es dann einfach wissen." Für den Schützen gehört es zum Vereinsleben dazu, einmal im Leben Schützenkönig zu sein. "Und es war einfach nur traumhaft", schwärmt der Junggeselle. Besonders freute ihn, dass auch viele jüngere Vereinsmitglieder zu seiner Abordnung gehörten. "Das waren alles Leute, mit denen man richtig Spaß haben konnte. Und mein Adjutant Manuel Ehlers gehört zu meinen ältesten Freunden im Schützenverein."
Als Schützenkönig vertrat er seinen Verein auf vielen Festen in der Samtgemeinde Fredenbeck und auch darüber hinaus. Nur in seiner neuen Heimat, dem Raum Buxtehude, war die Majestät leider kaum unterwegs. "Die Feste dort überschnitten sich fast immer mit anderen Terminen", bedauert Meybauer.

Als Schützenkönig ließ er es sich auch nicht nehmen, gemeinsam mit befreundeten Vereinskameraden an der Winterrunde teilzunehmen. "Das hatte ich vorher noch nie gemacht", gesteht Dennis Meybauer. "Ich hatte dabei aber so viel Spaß, dass ich bei diesem Wettkampf auf jeden Fall erneut antreten werden." Als passionierten Sportschützen bezeichnet er sich allerdings nicht. "Auf dem Schießstand bin ich mehr zum Klönen als zum Training", gesteht er. "Die Vereinsmitgliedschaft nutze ich mehr zur Pflege alter Freundschaften und zum Kontakt zu meiner Heimat."

Frau und Kinder hat Dennis Meybauer nicht. Seinen Feierabend verbringt er mit seinem Jund Jack, einem Mix aus Australian Shepherd und Harzer Fuchs. Beide Rassen brauchen viel Auslauf. "Mit seinen neun Jahren ist Jack allerdings jetzt in einem Alter, wo wir es bei unseren Spaziergängen etwas ruhiger angehen können", sagt das Herrchen. Und eins weiß die Majestät ganz bestimmt: Zeitnah möchte er nicht noch einmal König werden. "Mein Jahr war so einmalig, das kann man einfach nicht toppen", sagt Meybauer. "Höchstens wenn es auf die Rente zugeht, wäre für mich eine Wiederholung vorstellbar."

Die Festfolge in Wedel

Das ist die Festfolge des 67. Wedeler Volks- und Schützenfest von Freitag, 29. Juni, bis Sonntag, 1. Juli:

Freitag, 29. Juni
19 Uhr: Antreten vor dem Schießstand zum Abholen der Jungschützen-Würdenträger und der Königin mit dem Spielmannszug Steinkirchen. Weg des Umzuges: Am Schießstand, Vorfeldstraße, Abholen der Jugendmajestäten beim Utspann, Vorfeldstraße, Wedeler Hauptstraße, Abholen der Königin, Wedeler Hauptstraße, Mulsumer Weg, Wedeler Hauptstraße, Am Schießstand
21 Uhr: Ultimative-80er/90er-Party mit DJ Ulf. Eintritt: 5 Euro
21 bis 23 Uhr: Happy-Hour in Wedel, Cola-Korn für 1 Euro. Ausschießen des Schießbuden-Pokals für alle Wedeler und Mitglieder

Samstag, 30. Juni
10.30 Uhr: Schützenfrühstück im Dorfgemeinschaftshaus, 12 Euro für Erwachsene bzw. 10 Euro für Jungschützen. Bitte rechtzeitige Anmeldung bei Georg Völckers, ( 04149-931012
12 Uhr: Antreten vor dem Schießstand zum Abholen der Würdenträger mit dem Spielmannszug Steinkirchen. Weg des Umzuges: Am Schießstand, Wedeler Hauptstraße, Vorfeldstraße, Am Schießstand, Abholen der Kinderwürdenträger, Am Schießstand, Stühkamp, Abholen des Königs, Stühkamp, Am Schießstand, Taubenkamp, Lünenspecker Weg, Vorfeldstraße, Wedeler Hauptstraße, Ihlbeckskamp, Wedeler Hauptstraße, Am Schießstand
14.30 Uhr: Ausschießen der Würdenträger, Preisschießen, Er-und-Sie-Schießen, Medaillenschießen. Außerdem: Großes Kinderdorffest im Festzelt zusammen mit Feuerwehr und dem SC-Wedel. Kinderpreisschießen, Kinderkönigsschießen (zehn bis 15 Jahre), Ermittlung von Prinz und Prinzessin beim Vogelstechen (fünf bis neun Jahre). Im Schießstand gibt es Kaffee und Kuchen
14.30 bis ca. 22 Uhr: Ausschießen des Schießbuden-Pokals für alle Wedeler und Mitglieder
17 Uhr: Proklamation der Kinderwürdenträger im Festzelt
20 Uhr: Großer Festball mit der Band "Take Five". Eintritt: 7 Euro
21 Uhr: Proklamation der neuen Würdenträger im Festzelt. Anschließend ein Fass Freibier

Sonntag, 1. Juli
11 Uhr: Gemeinsames Erbsensuppe-Essen im Festzelt, Erwachsene: 7 Euro, Kinder: 3 Euro. Für gute Stimmung sorgt die Lamstedter Blasmusik
13 Uhr: Antreten zum „Großen Festumzug” beim Schießstand mit dem Spielmannszug Ahrensmoor und der Lam-#+stedter Blasmusik. Abholen des neuen Schützenkönigs
15 Uhr: Gemütliches Beisammensein auf dem Festplatz mit Kaffeetafel im Festzelt (für 5 Euro Kaffee und Kuchen satt)

An allen Tagen
Verkauf von Tombola-Losen. Es gibt viele Preise zu gewinnen: Rundflug, Urlaubswochenende, Gutscheine sowie Sach- und Geldpreise
Auf dem Festplatz: Imbisswagen, Schießbude, Bierbude, Losbude, Süßigkeitenwagen, Schiffsschaukel