770 Kilo für den guten Zweck

Edeka-Chef Klaus-Dieter Conrad (li.) freut sich, dass sich an der Sammelaktion so viele Menschen beteiligt haben
  • Edeka-Chef Klaus-Dieter Conrad (li.) freut sich, dass sich an der Sammelaktion so viele Menschen beteiligt haben
  • Foto: mum
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

FeG und Edeka sammeln für Bedürftige in Bulgarien. 

mum. Hanstedt.
Dieser Einsatz hat sich gelohnt! Am Samstag hatte die Freie evangelische Gemeinde Norddeutschland um Spenden für bedürftige Menschen in Sliwen (Bulgarien) gebeten. Wer wollte, konnte Lebensmittel und Dinge des täglichen Lebens an einem Stand bei Edeka Conrad in Hanstedt abgeben. "Das Ergebnis kann sich sehen lassen", freute sich Organisatorin Karin Bruns. Insgesamt kamen 770 Kilo Lebensmittel zusammen. "Das bedeutet, wir konnten 77 Pakete zu jeweils zehn Kilo mit Grundnahrungsmitteln packen", so Bruns. Die Spenden gehen an bedürftige Menschen in Bulgarien und werden dort von Christen persönlich verteilt. Ins Leben gerufen wurde die Sammelaktion von der Auslandshilfe der FeG Norddeutschland.
"Wir danken Edeka-Chef Klaus-Dieter Conrad und seinem Team für die Unterstützung", so Bruns. "Und selbstverständlich danken wir auch allen Spendern - auch im Namen der Menschen in Sliven, die diese Sachen dringend benötigen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.