Armbänder für die ersten 40.000 Gäste

Hashtag "#HeideFreund" steht für den Neubeginn. 

(mum).
In einer gemeinsamen Aktion mit den Tourismusorganisationen der Landkreise und Städte heißt die Lüneburger Heide in der touristischen Öffnungsphase des Lockdowns ihre Gäste mit einer besonderen Geste willkommen: Die ersten 40.000 Gäste, die ab dem 11. Mai wieder anreisen, erhalten als Dankeschön ein Freundschaftsband mit dem Aufdruck "#HeideFreund" (Foto).
"Wir haben ein Symbol für Gastfreundschaft und Verbundenheit gesucht und möchten uns mit diesem Band herzlich für die Treue unserer Urlauber bedanken", sagt Lüneburger-Heide-Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch. Nach der Zeit mit dem Motto "Wir bleiben zu Hause" soll es jetzt wieder ganz vorsichtig heißen: "Herzlich willkommen zurück in der Lüneburger Heide!" Alle Maßnahmen zum Schutz der Gäste seien umgesetzt worden, berichten die Touristiker, einem naturnahen Urlaub in der Weite der Lüneburger Heide stehe nichts entgegen.
Der Hashtag "#HeideFreund" wird sich in den ersten Wochen der Öffnung auch in den sozialen Medien wiederfinden. "Wir führen verschiedene Aktionen für unsere Gäste durch", sagt von dem Bruch. Vom Fotowettbewerb bis zum Ausflugstipp reicht das Portfolio, das die Urlauber auch weiterhin an die Region binden möchte.
• Mehr Infos: www.lueneburger-heide.de.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen