Diese Dorfgemeinschaft zeigt jedes Jahr viel Herz

Auch im vorigen Jahr reiste eine Delegation aus Asendorf nach Trzciel, um dort die Spenden direkt zu übergeben
4Bilder
  • Auch im vorigen Jahr reiste eine Delegation aus Asendorf nach Trzciel, um dort die Spenden direkt zu übergeben
  • Foto: Gemeinde Asendorf
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Asendorf unterstützt seit 1993 Kinder in der Partnergemeinde Trzciel / Fast 50.000 Euro übergeben. 

mum. Asendorf. Bereits seit 1993 unterstützt die Gemeinde Asendorf bedürftige Kinder sowie behinderte, sozial schwache oder kranke Menschen in der Partnergemeinde Trzciel (Polen). Das gespendete Geld kommt den Bedürftigen direkt zugute. "Kein Euro wird abgezogen", verspricht Bürgermeister Rainer Mencke. Die Aktion geht übrigens auf den ehemaligen Bürgermeister Peter Muus zurück. Insgesamt sind seit 2001 47.935 Euro an Spenden gesammelt wurden. Das Geld aus der letztjährigen Aktion - immerhin 5.080 Euro - kam schwerkranken Kindern sowie der Caritas zugute.
Diesmal ist das Geld für vier Kinder bestimmt:

  • Mikolaj Korbanek (sieben Jahre) leidet an einer Verzögerung der psychomotorischen Entwicklung und hat Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis - zudem Sprachstörungen. Mikolaj lernt nur langsam und kam erst spät zur Schule. Ferner benötigt er einen Logopäden. Er zeichnet und schreibt sehr langsam. Trotzdem ist er fröhlich und freut sich über kleine Fortschritte.
  • Kacper Skrynicki (vier Jahre) ist seit seiner Geburt behindert und wurde bereits mehrmals operiert. Er muss regelmäßig von Fachärzten (Neurologe und Laryngologe) untersucht werden. Er wurde mit zusätzlichen Fingern geboren. Kacper hat Sprachstörungen. Dennoch besucht er den Kindergarten in Trzciel. Seine Entwicklung ist nicht altersgerecht und er spielt deshalb häufig allein in der Sandkiste. Kacper bekommt täglich Reha-Anwendungen.
  • Aleksandra und Karolina Trybus besuchen das Gymnasium und sind seit der Geburt behindert. Sie leiden an Rachitis (Störung des Knochenstoffwechsels) und sind in Behandlung in einer Warschauer Kinderklinik. Sie sind beide bereits wegen der Deformation der unteren Gliedmaßen operiert worden. Karolina braucht jedoch eine weitere Operation im Januar 2020. Es folgt die Reha mit zusätzlichen hohen Kosten. Beide Kinder benötigen Spezialnahrung.

"Alle Asendorfer Ratsmitglieder unterstützen die Aktion und bitten gemeinsam um Spenden", so Bürgermeister Mencke. Die Bankverbindung lautet: Volksbank Lüneburger Heide eG (IBAN: DE 27 240 603 00 49 69 55 09 00, BIC: GENODEF1NBU). Bitte als Verwendungszweck "Spende Trzciel" angeben. Spendenbescheinigungen werden ausgestellt, wenn die vollständige Adresse angegeben ist.
Es werden auch Sachspenden entgegengenommen. Benötigt werden unter anderem warme Kinderbekleidung und medizinische Hilfsmittel (Gehhilfen und Rollator). Die Sachspenden können bis Montag, 2. Dezember, im Asendorfer Gemeindebüro abgegeben werden. Bitte den Inhalt des Pakets auf einem Zettel zusammenfassen. Eine Delegation wird die Spenden am 5. Dezember nach Polen bringen und dann auch das Geld übergeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.