Nach Sturm: Erheblicher Schaden in Wilsede

mum. Wilsede. Das aktuelle Sturmtief hat auch vor dem Naturschutzgebiet Lüneburger Heide nicht Halt gemacht. So stürzte bei schweren Sturmböen in der Nacht zu Donnerstag eine Buche auf einen baudenkmalgeschützten Treppenspeicher der VNP Stiftung Naturschutzpark auf dem "Emhoff" in Wilsede. Glücklicherweise entstand kein Personenschaden. Die Schäden am reetgedeckten Gebäude sind aber erheblich.
Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht ist auch die VNP Stiftung als Grundeigentümer gesetzlich verpflichtet, bei Bäumen an öffentlichen Wegen oder in Ortschaften offensichtliche Gefahrquellen für Leib und Leben unverzüglich zu beseitigen. Dazu werden bei jährlichen Routinekontrollen besonders Eichen, Rotbuchen oder Birken auf mögliche Schäden begutachtet. "Die jetzt in Wilsede umgestürzte Buche wies bei der letzten Kontrolle des Baumbestandes keine sichtbaren Schäden auf", sagt VNP-Mitarbeiter Steffen Albers.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen