Unbedingt sehenswert

Jürgen A. Schulz präsentiert stolz das Plakat, mit dem der neue Film "Perlen der Natur" angekündigt wird
  • Jürgen A. Schulz präsentiert stolz das Plakat, mit dem der neue Film "Perlen der Natur" angekündigt wird
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

"Perlen der Natur": Neuer Film von Jürgen A. Schulz ist jetzt als DVD erhältlich. 

mum. Asendorf/Buchholz.
Der Titel ist Programm: "Perlen der Natur" zeigt der neue Film von Jürgen A. Schulz. Der Streifen des Filmemachers aus Asendorf über die "Naturdenkmale zwischen Elbe und Heide" hatte kürzlich im Winsener Marstall Premiere - nun liegt auch die DVD vor. In dem Film nimmt Schulz die Zuschauer mit auf eine knapp 100-minütige Reise durch die Schönheit des Landkreises Harburg (das WOCHENBLATT berichtete). Die verschiedenen Teile des Films zeigen die unterschiedlichen Landschaftstypen im Landkreis Harburg. Die Marsch mit der Elbe wird ebenso beschrieben wie Geest und Wald sowie Heide und Moore. Die beeindruckenden Landschaftsaufnahmen sind teilweise von oben mit der Drohne gefilmt, Nahaufnahmen rücken die Tier- und Pflanzenwelt in den Fokus. "Der Film macht die Vielfalt unserer Kulturlandschaft und Natur erlebbar und bringt viele Kostbarkeiten ins öffentliche Bewusstsein", ist Landrat Rainer Rempe begeistert. Dank einer Kooperation mit dem Landkreis erhält jede der weiterführenden Schulen im Landkreis Harburg zwei spezielle (längere) Versionen kostenlos. Der Film ist in vier Teile ("Biotope in der Marsch", "Im Schatten unserer Wälder", "Perlen der Heide" und "Faszination Moor") unterteilt
• Jürgen A. Schulz bietet seinen Film in zwei Versionen an: Die DVD, die eigentlich für Schulen gedacht ist, kostet 39,90 Euro. Die "normale" DVD-Version ist für 29,90 Euro zu haben. Wer sich dazu entschließt, ebenfalls die sehenswerte Dokumentation "Kulturdenkmale zwischen Marsch und Geest" zu kaufen, bekommt beide Filme zum Vorzugspreis von 49,90 Euro. Erhältlich sind die DVDs im Museumsshop des Winsener Marstalls (Schlossplatz 11) sowie in der Buchholzer WOCHENBLATT-Geschäftsstelle (Bendestorfer Straße 3-5).  

Von Hanstedt bis Buchholz
Jürgen A. Schulz präsentiert seinen Film am Mittwoch, 27. November, ab 19 Uhr im "Alten Geidenhof" (Buchholzer Straße 1) in Hanstedt. Der Eintritt kostet 9,50 Euro. Tickets gibt es im Buchladen Hanstedt.
Am Montag, 2. März, zeigt Schulz ab 20 Uhr seinen Film in der Empore (Breite Straße 10) in Buchholz. Karten gibt es für zwölf Euro (Kategorie 1) und 9,80 Euro (Kategorie 2). Der Vorverkauf läuft über die Theaterkasse der Empore.
Den Einführungsvortrag hält jeweils Detlef Gumz, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde im Landkreis Harburg.

Filme sind urheberrechtlich geschützt
Die Produktion seiner neusten Dokumentation dürfte Jürgen A. Schulz bis zu 40.000 Euro gekostet haben. Zwar wird der Film unter anderem vom Landkreis Harburg unterstützt. Doch der Regisseur ist darauf angewiesen, mit dem Film auch Geld zu verdienen, um etwa Mitarbeiter und Technik zu bezahlen. Dies geschieht unter anderem über den Verkauf der DVD. Zudem veranstaltet Schulz regelmäßig Filmvorführungen im gesamten Landkreis.
Zuletzt gab es allerdings Irritation um eine Vorstellung in Jesteburg. "Obwohl auf der DVD darauf hingewiesen wird, dass der Film ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt ist und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie öffentliche Vorführungen, auch unentgeltliche, ausdrücklich untersagt sind, sollte er im Zuge eines Vereinstreffen gezeigt werden", so Schulz, der sich vor allem darüber geärgert hat, vorab nicht gefragt worden zu sein. "Ich kann mir vorstellen, dass wir sonst eine Lösung gefunden hätten." Doch so sei ihm nur die Alternative geblieben, das Zeigen seines Films zu untersagen. "Natürlich stehe ich jetzt wie ein Spielverderber da", so Schulz. "Aber wie soll ich mich sonst davor schützen, dass mein geistiges Eigentum einfach kostenlos verbreitet wird?"
Außer dem monetären Aspekt gibt es für Schulz noch ein weiteres Problem bei solchen "halb-öffentlichen" Präsentationen. "Die Qualität ist mitunter sehr schlecht und das fällt dann auch auf mich zurück." Wenn Schulz einen Filmabend veranstaltet, dann ist die Technik (Leinwand, Projektor und Lautsprecher) von bester Qualität. "Das hat aber auch seinen Preis", so der Filmemacher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.