Das Wetter ist schuld

Horst-Elert Stödter ist für den Bereich "Bauen und Infrastruktur" verantwortlich
  • Horst-Elert Stödter ist für den Bereich "Bauen und Infrastruktur" verantwortlich
  • Foto: mum
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Gemeinde Hanstedt saniert acht Straßen für 420.000 Euro / Arbeiten beginnen diese Woche. 

mum. Hanstedt.
Das Wetter macht den guten Planungen einen Strich durch die Rechnung: Wie berichtet, startet im Oktober eines der größten Straßensanierungsprojekte in der Geschichte der Gemeinde Hanstedt. Mit einem Volumen in Höhe von etwa 420.000 Euro werden insgesamt acht Straßen auf Vordermann gebracht. In der Regel handelt es sich um die Erneuerung der Deckschicht. "Die Arbeiten sind vom zeitlichen Umfang her eher gering", sagt Horst-Elert Stödter, stellvertretender Gemeindedirektor und verantwortlich für den Bereich "Bauen und Infrastruktur". "Es werden sich jedoch kurzzeitige Sperrungen nicht vermeiden lassen." Da es sich um Unterhaltungsmaßnahmen handelt, werden hierfür keine Straßenausbaubeiträge erhoben.
Aufgrund des Wetters hat Stödter nun einen neuen Zeitplan aufgestellt: Die Asphaltierungsarbeiten werden vom 10. bis zum 17. Oktober durchgeführt.
Hier die Termine:
Donnerstag, 10. Oktober: Am Stemmbarg und Horster Weg (Hanstedt), Beginn ist um 8 Uhr
Freitag, 11. Oktober: Im Bultmoor (Hanstedt), Beginn ist um 7.30 Uhr
Montag, 14. Oktober: Flütenkamp (Quarrendorf), Beginn ist um 8 Uhr
Dienstag, 15. Oktober: Tünnersfeld (Ollsen), Beginn ist um 8 Uhr
Mittwoch, 16. Oktober: Westfeld (Nindorf), Beginn ist um 8 Uhr
Donnerstag, 17. Oktober: Hofkoppeln und Niedersachsenstraße (Schierhorn), Beginn ist um 7.30 Uhr.

"Witterungsbedingt kann es jedoch zu Verschiebungen kommen", so Stödter. Für die Arbeiten zur Deckenerneuerung sind grundsätzlich zwei Arbeitsschritte erforderlich. "Zunächst werden Teile der vorhandenen Deckschichten abgefräst, um die neue Schicht an die vorhandenen Borde und Rinnen anpassen zu können." Im zweiten Schritt erfolgt dann der Einbau der neuen Deckschichten. Für die Arbeiten müssen die Straßen teilweise voll gesperrt werden. Auch das Parken auf der Fahrbahn ist dann untersagt. Die Straßen werden jedoch nach dem Fräsen bis zum Einbau der Deckschicht für den Anliegerverkehr freigegeben. Lediglich am Tag des Asphaltierens ist ein Befahren der Straße unmöglich.
Sollten an den Tagen der Vollsperrung Termine für die Müllabfuhr sein, wird das Straßenbauunternehmen die Mülltonnen an einen Sammelpunkt bringen und nach Entleerung wieder zurück vor die jeweilige Haustür stellen.
• Für Rückfragen steht Stödter unter der Rufnummer 04184 - 80337 zur Verfügung. Auf der Homepage www.hanstedt.de finden sich ebenfalls aktuelle Informationen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.