50 Jahre Party-Spaß

"Vadder" Jule Stegen (re.) und "Mudder" Anika Peper
stehen im Jubiläumsjahr an der Spitze des Faslams-Clubs Hanstedt Fotos: Faslams-Club Hanstedt
8Bilder
  • "Vadder" Jule Stegen (re.) und "Mudder" Anika Peper
    stehen im Jubiläumsjahr an der Spitze des Faslams-Clubs Hanstedt Fotos: Faslams-Club Hanstedt
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Der Faslams-Club Hanstedt feiert Jubiläum / Vier Tage Programm ab Donnerstag.

mum. Hanstedt. Was die Kölner Karnevalisten können, das bekommen die Hanstedter schon lange hin. Und das bereits seit 50 Jahren! Zum Faslam sind alle Bürger des Ortes auf den Beinen - und feiern selbstverständlich kräftig mit. Diesmal wahrscheinlich sogar noch etwas intensiver, denn der Faslams-Club Hanstedt wird 50 Jahre alt.
In einer Chronik, die eigens zu diesem Anlass erscheint, erinnert der Verein an seine Anfänge. Demnach war es Willy Rademacher, der den Startschuss für die Gründung des Vereines gab. Faslam selbst wird in Hanstedt schon bedeutend länger gefeiert. Doch nach einer dreijährigen Pause, sah Rademacher dringenden Handlungsbedarf. Es versteht sich von selbst, dass er auch gleich zum ersten Präsidenten gewählt wurde.
Damals wie heute wird mit Spannung vor allem wieder der große Festumzug erwartet. Seit Wochen sind die Faslamsbrüder und -schwestern am Hämmern und Werkeln, um mit viel Fleiß, Kreativität und Geschick die festlichen Umzugswagen zu bauen und bunte Fußgruppen auszustatten. Schon damals ging es darum, brisante Themen aufs Korn zu nehmen - ganz gleich ob Ereignisse aus dem Dorf oder der Welt.
Und das alles erwartet die Faslams-Freunde:
• Angeführt werden die Faslams-Freunde in diesem Jahr von "Vadder" Jule Stegen (27) aus Hanstedt. Die Bürokauffrau macht aktuell ihren Jagdschein und backt liebend gern. Ihr zur Seite steht "Mudder" Anika Peper (32). Die Hanstedterin hat einen zweieinhalb Jahre alten Sohn und ist leidenschaftliche Westernreiterin. Die beiden Frauen sind seit ihrer Kindheit im Faslams-Club aktiv und engagieren sich in der Wagenbaugruppe "Die Heideperlen".
• Den Auftakt bilden am Donnerstag, 17. Januar, ab 19 Uhr der Preisskat und das Knobeln in der Schützenhalle.
• Am Freitag, 18. Januar, beginnt um 20.11 Uhr der "Bunte Abend". Geboten wird eine tolle Show mit Tanzvorführungen, Gesang und Sketchen. Die Besucher können sich zudem auf eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen, gestiftet von den Hanstedter Geschäftsleuten, freuen.
• Am Samstag, 19. Januar, wird geschnorrt. "Vadder" Jule Stegen und "Mudder" Anika Peper hoffen auf gutes Wetter und viele Teilnehmer.
• Um 15 Uhr startet die Kindermaskerade mit Kinderanimateur Marco. Bei Tanz, Polonaise und Bonbonregen können alle Jungen und Mädchen nach Herzenslust herumtoben. Eltern dürfen mitgebracht werden.
• Am Abend steigt um 21 Uhr der große „Lumpenball“.
• Der große Festumzug der Hanstedter Narren ist der Höhepunkt des Faslams. Am Sonntag, 20. Januar, ab 12 Uhr sammeln sich die farbenprächtigen Umzugswagen und Fußgruppen in der Schloßstraße, um 13 Uhr beginnt der Zug durch Hanstedts Mitte. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Danach treffen sich Narren und Feierlustige in der Schützenhalle zur großen Umzugsparty. Nach dem Marsch in der Kälte wird hier mit Musik und Tanz allen Partygästen kräftig eingeheizt. Die Faslamseltern und alle Faslamsbrüder und -schwestern freuen sich auf die tollen Tage und laden alle Bürger herzlich zum Mitfeiern ein!

Premiere der "Dance Kids"
Auch nach 50 Jahren kann es noch weitere Premieren geben: Zum ersten Mal wird es während des "Bunten Abends" am Freitag einen Auftritt einer Kinder-Tanzgruppe geben. Die "Dance Kids" - das sind Jungen und Mädchen im Alter zwischen acht und zwölf Jahren - haben einen Tanz einstudiert. Bei der Gruppe handelt es sich um den Nachwuchs einiger Faslams-Mitglieder.
Außerdem tritt die Stöckter Garde auf und es wird einige Sketche von Mitgliedern des Faslams-Clubs geben. Die beliebte Tombola darf natürlich auch nicht fehlen. Der Vorstand hat fleißig bei den Geschäftsleuten in Hanstedt gesammelt und die "Ausbeute" kann sich sehen lassen. 

Grußwort
"Einfach mal abschalten"
Liebe Hanstedter,
liebe Freunde des Hanstedter Faslams,
liebe Faslamsbrüder und Faslamsschwestern,

2019 feiert der Faslams-Club Hanstedt sein 50-jähriges Bestehen. Wir sind stolz, dieses Jubiläum mit Ihnen und Euch feiern zu dürfen. Es gab in den vergangenen 50 Jahren viele schöne Momente.
Den Faslam feiern die Hanstedter schon länger.
Das Motto ist und war aber schon immer "Raus aus dem Alltag und rein in das gesellige Beisammensein". Einfach mal abschalten und die tollen Tage Ende Januar genießen.
Heute führt diese Tradition Altbürger, ehemalige Hanstedter und Neubürger zusammen.

Wir möchten uns aber auch bei den Mitbürgern für ihr Verständnis während der Veranstaltungen bedanken.
Zuletzt bitten wir: Feiert mit uns und unterstützt uns auch in den nächsten Jahren, damit diese Tradition auch zukünftig Bestand hat.
Mitglied kann man zu jeder Jahreszeit werden und ehrenamtliche Helfer werden ständig gesucht. Sprecht uns einfach darauf an.

Es grüßt herzlich mit einem kräftigen "Faslam"!
Der Vorstand des Hanstedter Faslams-Club

Party-Wochenende für Jung und Alt
Faslam in Hanstedt - da kann man auch schon einmal die Übersicht verlieren! Wann findet wo etwas statt. Das WOCHENBLATT gibt eine Übersicht auf alle Termine.

Donnerstag, 17. Januar
19 Uhr: Preisskat und Knobeln

Freitag, 18. Januar
20.11 Uhr: "Bunter Abend" mit lustigen Sketchen und einer großen Tombola. Für Musik sorgt die Party-Crew Bispingen

Samstag, 19. Januar
9 Uhr: Schnorren im Dorf - mit dem Jesteburger Blasorchester und Ingo
15 Uhr: Kindermaskerade mit Animateur Marco
21 Uhr: Lumpenball mit der Party-Crew Bispingen und DJ JayFrog

Sonntag, 20. Januar
13 Uhr: Großer Festumzug durch Hanstedt.
im Anschluss: Umzugsparty mit der Party-Crew Bispingen

Alle Veranstaltungen finden in der Schützenhalle statt.

Japan, Dubai - jetzt Hanstedt
Japan, Taiwan, Namibia, Dubai, Chicago und London: Jürgen Frosch - besser bekannt als DJ JayFrog - ist überall auf der Welt gefragt. Den Faslams-Freunden ist es gelungen, ihn am Samstag nach Hanstedt zu locken. Mittlerweile mehr als 200 eigene Veröffentlichungen machen deutlich, dass JayFrog nicht nur die Musik anderer Künstler spielt, sondern auch selbst Musik machen kann. Als ehemaliges Mitglied von "Scooter" schaut er auf große Erfolge zurück - unter anderem den zweimaligen Gewinn des Echos. Top-Ten-Hits gehören ebenso dazu. Mit Remixen für Medina, Chuckie und "The Discoboys" macht der DJ weiterhin auf sich aufmerksam. Die Freude an seiner Arbeit fließt direkt in die Musik ein. Sie macht sich im Ohr und in den Beinen der Zuhörer deutlich bemerkbar.
• www.jay-frog.com.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Panorama
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen...

Panorama
"Inspirierender Abend": Auch Empore-Chef Onne Hennecke (li.) war beeindruckt vom Gastspiel des Filmproduzenten, Autors und TV-Moderators Hubertus Meyer-Burckhardt
3 Bilder

Interview mit dem Filmproduzenten, Autor und TV-Moderator
Hubertus Meyer-Burckhardt las in Buchholz aus neuem Buch

ce. Buchholz. "Seine NDR-Talkshow ist eine TV-Instanz wie die Tagesschau und der 'Tatort'": So fulminant kündigte Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore, Hubertus Meyer-Burckhardt (64) an, als der dort am Mittwoch aus seinem neuen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt" (ISBN 978-3-8338-7037-8) las. Es war die erste Veranstaltung in der Empore nach halbjähriger Corona-Pause vor - wenn auch reduziertem - Publikum. Eine bei...

Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Blaulicht

zehn tage Bauarbeiten
A7 im Horster Dreieck wird in Richtung Hamburg gesperrt

(ts/ce). Wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten wird die A7 im Bereich des Horster Dreiecks in Richtung Hamburg von Montag, 21. September, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, voll gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Umleitung erfolgt innerhalb des Autobahnnetzes: Der Kraftfahrzeugverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten ab dem Horster Dreieck über das Maschener Kreuz auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen bzw. auf die Autobahn 39 und anschließend auf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen