Da ist ganz viel Musik drin

In der Musikschule Hanstedt können für Jungen und Mädchen viele Instrumente kennenlernen
  • In der Musikschule Hanstedt können für Jungen und Mädchen viele Instrumente kennenlernen
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Musikschule Hanstedt bietet ab November wieder viele Kurse für Kinder an.

mum. Hanstedt. Seit mehr als 25 Jahren steht die Musikschule Hanstedt für qualitativ-hochwertigen Unterricht. Jedes Jahr beginnen dort zahlreiche Kinder mit einer Entdeckungsreise in die Welt der Musik. Jetzt hat Schulleiterin Gabriele Dilger darauf hingewiesen, dass es Anfang November neue Kurse gibt, die bestens für Neueinsteiger geeignet sind. Hier eine Übersicht der Angebote:
• Zu den „Musikzwergen“ können Eltern mit ihren Kindern (ab etwa zweieinhalb Jahren) kommen. Auf spielerische Weise wird dort der erste Kontakt zur Musik ermöglicht. Einmal pro Woche treffen sich acht Paare (je ein Kleinkind mit einer Bezugsperson), um 45 Minuten lang kindgerecht Musik zu „erleben“. Dazu gehören Lieder, Sprechverse, Bewegungs- und Fingerspiele, kleine Tänze und Kreisspiele. Die „Musikzwerge“ finden in Hanstedt und Marxen statt und kosten 22 Euro im Monat.
• In der „Musikalischen Früherziehung“ (ab vier Jahren) werden die Kinder durch ein vielfältiges Angebot zum Lernen angeregt. Die Jungen und Mädchen lernen Instrumente kennen und spielen. Sie beginnen, Töne zu entdecken und zu verstehen. Die „Früherziehung“ findet in Hanstedt, Marxen und Egestorf statt und kostet monatlich 22 Euro.
• In der „Musikalischen Grundausbildung“ („MGA“, ab sechs Jahren) lernen die Kinder Noten. Ansonsten sind die Unterrichtsinhalte ähnlich denen der „Früherziehung“. Die „MGA“ richtet sich an Schulanfänger und findet in Hanstedt und Egestorf statt. Kosten: 22 Euro im Monat.
• Das „Instrumentenkarussell“ ist ein zwölfmonatiger Orientierungskursus für Kinder im Grundschulalter, der die Kinder mit verschiedenen Instrumenten (Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Violine, Violoncello, Gitarre, Klavier und Schlagzeug) vertraut macht. Das Instrumentenkarussell findet nur in Hanstedt statt und kostet monatlich 30 Euro.
• In Egestorf gibt es jetzt Blockflöten-, Oboen- und Klavierunterricht.
• Weitere Auskünfte gibt es im Büro der Musikschule („Alter Geidenhof“, Buchholzer Straße 1) unter der Rufnummer 04184 - 888844. Sprechzeiten: Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr.
• www.musikschule-hanstedt.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.