Mit neuem Konzept die Massen begeistern

Der Pfingstmarkt findet in diesem Jahr auf dem Geidenhof 
mitten im Dorf statt
3Bilder
  • Der Pfingstmarkt findet in diesem Jahr auf dem Geidenhof
    mitten im Dorf statt
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Mitglieder des Hanstedter Faslamsclubs ziehen mit dem beliebten Pfingsmarkt mitten in das Dorf. 

mum. Hanstedt. Ein Sprichwort sagt: "Nichts ist so beständig wie der Wandel!" Selbst eine so traditionsreiche Veranstaltung wie der beliebte Hanstedter Pfingstmarkt ist davon nicht ausgenommen. Seit mehr als 35 Jahren zeichnen die Mitglieder des Hanstedter Faslamsclubs für das Event verantwortlich. Dieses Mal müssen sich die Besucher auf Veränderungen einstellen.
"Um ehrlich zu sein, sind die Besucherzahlen sehr zurückgegangen", sagt Rolf Dittmer. Er ist eines der Gründungsmitglieder des Faslamsclubs und gehört nun zum neuen Organisationsteam. "Während heute vielleicht insgesamt 1.000 Gäste zum Pfingstmarkt kommen, waren es vor ein paar Jahren gut 1.000 pro Tag", so Dittmer. Die Kosten seien im Vergleich zu früher jedoch extrem gestiegen. "Mit unserem neuen Konzept wollen wir einen Spagat versuchen", so der Mit-Organisator. "Wir möchten die Kosten reduzieren und dabei nicht an Attraktivität verlieren." Beschlossen wurde das neue Konzept bereits während der Jahreshauptversammlung im vorigen Jahr. "Uns allen war klar, dass der Pfingstmarkt in seiner altbekannten Form nicht mehr stattfinden kann", so Dittmer. "Es wurde sogar überlegt, das Event komplett zu streichen." Doch eine kleine Gruppe wollte das Aus nicht akzeptieren. Im Zuge mehrerer Treffen wurden Ideen gesammelt. Und das Ergebnis verdient eine Chance.
Die Organisatoren haben sich an die Anfänge des Pfingstmarktes erinnert. "Früher fand er mitten im Dorf statt", so Dittmer. So soll es auch jetzt wieder sein. "Wir laden alle Hanstedter Bürger und Freunde des Pfingstmarktes ein, mit uns auf dem Geidenhof mitten in Hanstedt am Samstag und Sonntag zu feiern." Fahrgeschäfte, Kirmesbuden und Gastro-Stände verwandeln den Geidenhof zu einem kleinen Jahrmarkt.
Los geht es am Pfingstsamstag, 8. Juni, um 11 Uhr. Für Spiel und Spaß für kleine und große Gäste sorgen unter anderem zwei Karussells und eine Ballwurfbude. Hungrige kommen bei Bratwurst, Burgern und Pizza auf ihre Kosten.
Neu und besonders interessant ist, dass sich am Samstag ab 15 Uhr ortsansässige Vereine und Organisationen auf dem Geidenhof vorstellen. "Es gibt viele Möglichkeiten, sich aktiv am Dorfleben zu beteiligen", so Dittmer. "Die Ehrenamtlichen freuen sich darauf, Interessenten über ihre Arbeit zu informieren und eventuell neue Mitglieder zu gewinnen."
Ab 19 Uhr spielt die beliebte Band "Die Soeties" auf. Die Musiker sind dafür bekannt, die Massen schnell auf die Tanzfläche zu locken. Die Party findet als Open-Air-Event auf dem Geidenhof statt. Ein Zelt, das vor der Remise aufgestellt wird, schützt die Partygäste vor Regen. Eine Disco mit DJ wie in den vorigen Jahren wird es in diesem Jahr nicht geben. "Wir setzen auf Live-Musik", so Dittmer.
Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem gemütlichen Frühschoppen. Für die passende musikalische Untermalung sorgt "RehGazer". Die Musiker versprechen "eine etwas andere Blasmusik". Ab 12 Uhr gibt es Spanferkel. Freibier wird ab 15 Uhr ausgeschenkt. Auch alkoholfreie Getränke werden kostenlos serviert.
Am Montag gibt es dann etwas für Nostalgiker: Der weit über die Landkreisgrenzen bekannte und geschätzte Flohmarkt findet weiterhin auf dem Festplatz am Ortsausgang Richtung Quarrendorf an der Winsener Straße statt. "Der Festplatz auf dem Geidenhof ist am Montag geschlossen. Einige der Schausteller werden aber auch auf dem Festplatz dabei sein", so Dittmer.
Obwohl die Mitglieder des Faslamsclubs als Organisatoren ein wenig aufs Geld schauen wollen, sind alle Veranstaltungen gratis. "Wir wünschen uns, dass möglichst viele Besucher kommen und mit uns eine vergnügliche Zeit verbringen", so Dittmer. Er dankt allen Beteiligten für die Unterstützung. "Ein großes Dankeschön geht an die Gemeinde Hanstedt, die uns ganz unbürokratisch zur Seite steht."

Samstag, 8. Juni
11 Uhr: Das bunte Treiben beginnt
15 Uhr: Familienfest und Vereinsmeile
19 Uhr: Open-Air-Party mit den "Soeties"

Sonntag, 9. Juni
11 Uhr: Frühschoppen mit der Blaskapelle "RehGazer"
12 Uhr: Spanferkel-Essen
15 Uhr: Freibier und Gratis-Getränke

Montag, 10. Juni
9 Uhr: Flohmarkt auf dem Festplatz an der Winsener Straße Spanferkel
und Freibier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen