Sein Einsatz zahlte sich aus
Hussein Al-Majmaie beginnt Ausbildung im Hanstedter Ringhotel Sellhorn

Hussein Al-Majmaie ist stets umsichtig bei seiner Arbeit
2Bilder
  • Hussein Al-Majmaie ist stets umsichtig bei seiner Arbeit
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

ah. Hanstedt. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Hussein Al-Majmaie", sagt Nele Dierksen, Geschäftsführerin des Ringhotels Sellhorn in Hanstedt (Winsener Str. 23, Tel. 04184-8010). Der Iraker (33), der aus seiner Heimat Irak flüchtete und 2015 nach Deutschland kam, beginnt am 1. August eine Ausbildung zum Restaurantfachmann im renommierten Hanstedter Hotel. "Hussein hat meine Eltern gefragt, ob es eine Tätigkeit in unserem Hotel gebe. Zunächst wollten meine Eltern sehen, wie sich Hussein in einen Hotelbetrieb einfügt", erzählt Nele Dierksen. Hussein wurden zunächst verschiedene Tätigkeiten zugewiesen. Er arbeitete in der Küche, im Garten und auch im Restaurantbereich. Anschließend absolvierte Hussein ein Praktikum. Dabei fiel der Inhaberfamilie auf, wie umsichtig Hussein bei seiner Arbeit war. Auch der Kontakt den Gästen gegenüber funktionierte sehr gut. "Sein Engagement und seine reibungslose Integration in unser Team überzeugt uns", sagt Nele Dierksen, die das Hotel-Restaurant gemeinsam mit ihrem Bruder Sven führt.
"Mir macht die Arbeit in einem Restaurant sehr viel Spaß", berichtet Hussein. "Bereits in meiner Heimat gefiel es mir, bei Feiern meine große Familie zu bewirten. Zudem bin ich im Hanstedter Integrationscafé tätig", führt er fort. Jetzt gilt es für ihn, seine Deutsch- und Englischsprachkenntnisse zu verbessern. Hussein wird mit Beginn seiner Ausbildung die Berufsschule in Lüneburg besuchen. Diese erreicht er mit dem Bus. Im Oktober steht der Erwerb des Führerscheins an. "Ich freue mich auf meine Ausbildung. Dafür setze ich mich vollständig ein", sagt Hussein.
"Es ist nicht leicht, die idealen Auszubildenden zu finden. Wir glauben, Hussein einen guten Start in seine berufliche Laufbahn geben zu können", sagt Nele Dierksen, die vielfältige Auslandserfahrung im Gastronomiebereich hat. Sie setzt sich intensiv für die Gastronomiebranche ein, um Schüler über die Tätigkeiten zu informieren. Daher nimmt sie am Jobtreff, der Messe für berufliche Zukunft, teil. Dieser findet am Mittwoch, 18. September, von 16 bis 20 Uhr in der Berufsbildenden Schule Buchholz (BBS) am Sprötzer Weg 33 statt. "Es ist wichtig, Jugendlichen darzustellen, wie vielseitig die Aussichten im Gastronomie- und Hotelgewerbe sind. Jeder kann sich individuell qualifizieren und hat sehr gute Berufsaussichten."

Hussein Al-Majmaie ist stets umsichtig bei seiner Arbeit
Nele Dierksen freut sich über das 
Engagement von Hussein Al-Majmaie

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.