Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Leidenschaft und Leichtigkeit Lateinamerikas

Kommt nach Hanstedt: das Quartett "Luz del Norte" (Foto: Luz del Norte)

Kulturverein präsentiert das Quartett "Luz del Norte" im "Alten Geidenhof" / Der Eintritt ist frei.

mum. Hanstedt. Das Quartett "Luz del Norte" hat sich der lateinamerikanischen Musik verschrieben. Am Samstag, 24. November, wollen sie die Gäste des Kulturvereins "Romantischer Kreis" ab 20 Uhr im "Alten Geidenhof" (Buchholzer Straße 1) mit der Leidenschaft und Leichtigkeit Lateinamerikas begeistern. Die Besucher erwartet eine abwechslungsreiche Mischung - Tangos, Latin-Sound und Balladen.
Die Band interpretiert Songs unter anderem von Mercedes Sosa, Susana Baca, Lhasa de Sela, Sting und Carlos Gardel. Sophie Wachendorff singt von Lebenslust und Träumen, dem Fühlen und der Sehnsucht - charmant moderiert mit kleinen Geschichten zu den Liedern. Kontrabassist Kai Leinweber und Gitarrist Jo Braun begleiten die Sängerin. Sie geben den Liedern eine individuelle Note und erhalten dabei gleichzeitig ihren ursprünglichen Charme. Komplettiert wird das Quartett durch den Violinisten Sorin Ferat, der mit seinen gefühlvollen und expressiven Soli den Liedern die ganz besonderen Färbung gibt.
• Der Eintritt ist - wie immer frei. Spenden zur Unterstützung des Vereins werden gern gesehen.