Coronavirus: Aktuell sind vier Altenheime im Landkreis Stade betroffen
Der nächste Corona-Ausbruch in einem Altenheim: Bisher zwölf Infizierte im DRK-Pflegeheim Harsefeld

(jd). Im Landkreis Stade gibt es den zweiten Corona-Ausbruch in einem Alten- und Pflegeheim innerhalb einer Woche. Nachdem das Johannisheim in Stade vor ein paar Tagen Corona-Fälle gemeldet hat - ein erster Ausbruch erfolgte dort bereits im vergangenen Frühjahr zu Beginn der Pandemie -, ist nun auch das DRK-Altenheim ( Dr. Buss-DRK-Haus für Senioren) betroffen. Nach Angaben des Landkreises sind dort bisher (Stand Freitagvormittag) sieben Bewohner und fünf Mitarbeiter (mit Wohnsitz im Landkreis Stade) positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Außerdem sind im Landkreis aktuell drei weitere Einrichtungen von Corona-Ausbrüchen betroffen:

Im Amarita in Buxtehude befindet sich nur noch ein positiv getesteter Bewohner in Isolation, 50 Bewohner sind mittlerweile aus der Isolation entlassen, 18 Bewohner sind an den Folgen einer COVID-19-Erkrankung oder im zusammenhang damit verstorben. 

Das DRK-Wohnheim in Fredenbeck meldet noch zwei Bewohner und einen Mitarbeiter, die sich in Isolation befinden. Elf Bewohner und ein Mitarbeiter gelten als "genesen".

Im Stader Johannisheim ist für vier Mitarbeiter und 26 Bewohner Isolation angeordnet worden. Ein Bewohner ist verstorben.

Corona-Ausbruch: Johannisheim in Stade will Bundeswehr um Hilfe bitten
Autor:

Jörg Dammann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.