Bauunternehmen Viebrock und die Kirche organisieren Hilfsprojekt
Gratis-Mittagessen in Harsefeld für Corona-Risikopersonen und Bedürftige

Senioren, die sich derzeit nicht selbst versorgen können, weil sie wegen Corona zu Hause bleiben, erhalten Gratis-Mahlzeiten
  • Senioren, die sich derzeit nicht selbst versorgen können, weil sie wegen Corona zu Hause bleiben, erhalten Gratis-Mahlzeiten
  • Foto: Adobe Stock/Photografee.eu
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Harsefeld. Viele Unternehmen leisten in diesen Tagen durch ihr soziales Engagement einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise. Dazu gehört auch die Baufirma Viebrock. Das Harsefelder Familienunternehmen finanziert warme Mahlzeiten, die bedürftige oder ältere Menschen im Geestflecken ab sofort an vier Tagen in der Woche kostenlos erhalten. Die Versorgung mit dem Gratis-Mittagessen wird in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde organisiert.

"Wir hatten gelesen, dass die Tafeln im Landkreis ihre Tätigkeit weitgehend einstellen bzw. erheblich reduzieren, da die Verteiler teilweise altersbedingt selber zur Risikogruppe gehören", sagt Vie-brockhaus-Geschäftsführer Wolfgang Werner. Daher habe man Kontakt mit der Harsefelder Tafel aufgenommen und vorgeschlagen, für deren Nutzer täglich eine warme Mahlzeit bereitzustellen.

Aus dieser Idee sei schließlich ein Projekt entstanden, das jetzt in Kooperation mit der Kirchengemeinde Harsefeld umgesetzt werde, so Werner. Dabei werde nun der Personenkreis erweitert: Nicht nur die Tafel-Nutzer seien berechtigt, das Gratis-Essen zu erhalten, so Werner. "Wir beziehen auch diejenigen Personen aus der Risikogruppe ein, die altersbedingt eben nicht mehr ohne Weiteres die tägliche Versorgung sicherstellen können."

Das Angebot, das zunächst bis zum 20. April besteht, richtet sich an Personen, die bisher schon bei der Harsefelder Ausgabestelle der Stader Tafel registriert waren, sowie an Senioren, die zur Corona-Risikogruppe zählen und daher den direkten persönlichen Kontakt nach außen meiden sollen. Ehrenamtliche liefern das Essen, das auf Wunsch auch vegetarisch zubereitet wird, montags, dienstags, mittwochs und freitags zwischen 12 und 13 Uhr aus.

Die umweltfreundlichen Einwegverpackungen mit den warmen Mahlzeiten werden vor die Haus- bzw. Wohnungstür gelegt. Wer will, kann das Essen auch von 12 bis 13 Uhr im neuen Gemeindehaus ("Don Camillo" in der Marktstraße 7) abholen. Um das Gratis-Essen in Anspruch nehmen zu können, muss man sich vorher anmelden.

• Wer sich für das Gratis-Mittagessen registrieren möchte oder Bekannte bzw. Verwandte hat, die für die Essensversorgung in Frage kommen, wendet sich an Christoph Podloucky (Tel. 04164 - 3177 oder 0176 - 41808728) oder Walter Pitt (Tel. 04164 - 888501) ankommt.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen