Zeitintervalle mit jeweils 200 Gästen regeln den Badespaß
Schwimmen auf Abstand im Freibad Harsefeld

Freibad-Betriebsleiter Michael Wege (v.li.), Erster Samtgemeinderat Bernd Meinke und 
Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann stellten das Hygienekonzept vom Freibad 
Harsefeld vor
2Bilder
  • Freibad-Betriebsleiter Michael Wege (v.li.), Erster Samtgemeinderat Bernd Meinke und
    Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann stellten das Hygienekonzept vom Freibad
    Harsefeld vor
  • Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Harsefeld. Auf eine Abkühlung im Wasser können sich die Harsefelder freuen: Das Freibad startete am Dienstag, 2. Juni, in die Badesaison. Ein Hygienekonzept, verabschiedet durch den Samtgemeindeausschuss, regelt die Besucherzahlen, die Badezeiten, das Schwimmen in den Becken und den allgemeinen Ablauf im Freibad. "Es wird keine normale Saison", sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann.

Strenge Auflagen

Die Bevölkerung soll die Möglichkeit erhalten, das Schwimmbad auch in diesem Sommer zu nutzen, so Schlichtmann. Dafür seien strenge Auflagen nötig, um die Sicherheit und den Infektionsschutz für Badegäste und Mitarbeiter einzuhalten. "Das Freibad kann nur in veränderter Form öffnen", sagt Schlichtmann. Er appelliert daher an die Vernunft und Eigenverantwortlichkeit der Freibadbesucher, sich an die Regeln zu halten.

Begrenzte Anzahl an Badegästen

Das ausgearbeitete Hygienekonzept - in Abstimmung mit den anderen Bädern im Landkreis - sieht vier verschiedene Badezeiten und eine begrenzte Anzahl an Badegästen vor. Bis zu 200 Besucher können demnach in dem jeweiligen Zeitraum zeitgleich das Freibad betreten - eine Lichtschranke am Eingang zählt die Gäste. Die Bade-Zeitfenster sind von 6 bis 9.30 Uhr, von 10 bis 13 Uhr, von 14 bis 16.30 Uhr und von 17 bis 19.30 Uhr. In den Zeiträumen dazwischen desinfizieren und reinigen die Mitarbeiter das Freibad gründlich. Am Eingang stehen Desinfektionsmittel bereit.

Tickets online buchen

Ein Online-Buchungssystem für die Hälfte der Tickets ist für die Bade-Intervalle ab 14 Uhr eingerichtet. Freibadnutzer können von zu Hause aus ihre Besuchszeit auswählen und sich einen Platz im Freibad sichern. Die andere Hälfte der Tickets ab 14 Uhr und Eintrittskarten für die Vormittagszeiten werden direkt an der Freibadkasse erworben.

Abstand auch im Wasser

Drei große Bahnen sind im Schwimmbecken abgeteilt worden, damit die Besucher die Abstandsregeln auch im Wasser einhalten. Schilder weisen auf die Schwimmrichtung hin. Eine Schnellschwimmbahn soll vorerst bestehen bleiben. Ein Teil der Liegewiese sowie die Rutschen und der Sprungturm werden gesperrt. Nachmittags öffnen der Kinderspielplatz und das Planschbecken. Unter Aufsicht der Eltern dürfen hier die Kleinen spielen. Sammelduschen und -umkleiden bleiben geschlossen. Nur im Außenbereich dürfen Gäste duschen. Einzelumkleidekabinen bleiben zugänglich. Spinde und Fächer für Wertsachen sind für die Besucher nicht nutzbar. Der Kiosk wird ohne Sitzgelegenheiten öffnen. Ein Kartenvorverkauf findet nicht statt, auch Saisonkarten gibt es nicht. Für die Zeitintervalle gelten die regulären Eintrittspreise, nur Zehnerkarten gibt es vergünstigt. Die Kasse ist durchgängig von einem Mitarbeiter besetzt, der Kartenautomat wird nicht in Betrieb genommen.

"Wir tasten uns langsam heran", sagt Freibad-Betriebsleiter Michael Wege. Sein Team versuche immer kurzfristig auf jeweilige Situationen einzugehen und zu reagieren. Trotzdem setzen sie auf die Mithilfe von Eltern und Besuchern, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. "Unser Aufwand ist in diesem Jahr erheblich höher", sagt Schlichtmann. Ein Minusgeschäft sei in dieser Freibadsaison daher nicht zu verhindern.

Freibad-Betriebsleiter Michael Wege (v.li.), Erster Samtgemeinderat Bernd Meinke und 
Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann stellten das Hygienekonzept vom Freibad 
Harsefeld vor
Im Schwimmer-Becken müssen die Badegästen auf abgetrennten Bahnen ihre Runden schwimmen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen