Harsefelder Landfrauen feierten mit einem Tag der offenen Vereinstür ihr 70-jähriges Jubiläum
Starke Frauen für das Land

Die Vorstandsmitglieder Wendy Jacob (re.) und Elisabeth Olle stellten mit Kindern selbst entworfenes Geschenkpapier vor
4Bilder
  • Die Vorstandsmitglieder Wendy Jacob (re.) und Elisabeth Olle stellten mit Kindern selbst entworfenes Geschenkpapier vor
  • Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Harsefeld. "Gemeinsam stark sein" ist ein Motto, das sich die Harsefelder Landfrauen zu Herzen genommen haben. Zusammen feierten sie nun ihr 70-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Vereinstür und vielen geladenen Ehrengästen sowie Gastrednern in der Harsefelder Festhalle.

Ein hohes soziales Engagement, Kreativität und Beisammensein - mit diesen Worten lassen sich die Harsefelder Landfrauen beschreiben. Denn das ist, was sie ausmacht. Über 1.070 Mitglieder aus Harsefeld und den umliegenden Dörfern gehören dem Verein an und sorgen für eine starke Gemeinschaft. "Jede einzelne Landfrau ist wichtig", sagt die Erste Vorsitzende Birgit Dammann-Tamke.

Die Landfrauen seien mit ihrer Arbeit immer am Puls der Zeit, so die Vorsitzende des Stader Kreisverbandes Anne-Dörthe Neumann. Die Frauen tragen zur Verbesserung des Land- und Dorflebens bei und repräsentieren alle Berufs- und Gesellschaftsschichten. "Anpacken und handeln: Das tun die Landfrauen", weiß Neumann.
Auch die Vorsitzende des Niedersächsischen Landfrauenverbandes (NLV) Elisabeth Brunkhorst ist begeistert von der Energie und dem Tatendrang der Harsefelderinnen und ist der Meinung, dass die Stimmen der Landfrauen mehr gehört werden sollen. Daher ruft sie andere zum Aktivwerden auf. "Wir machen eine gute Arbeit und wir haben viele Themen, bei denen wir mitmischen können", so Brunkhorst.

Davon ist auch der stellvertretende Kreislandwirt Mathias Fitschen überzeugt. Es sei wichtig, dass sich die Landfrauen einmischen und so für ein gutes Miteinander, für Rückhalt und für Unterstützung im ländlichen Raum sorgen. Fitschen sowie der Niedersächsische CDU-Landtagsabgeordnete Helmut Dammann-Tamke machen zudem auf die Proteste aus der Landwirtschaft aufmerksam. Die Landfrauen sieht Dammann-Tamke als einen wichtigen Vermittler zwischen Verbraucher und Landwirt.

Für besonders Engagement erhielten fünf Frauen im Rahmen der Feierlichkeiten von der NLV-Vorsitzenden Brunkhorst eine Urkunde und eine silberne Biene mit grünem Stein. Das langjährige Landfrauen-Mitglied Sigrid Meyer erhielt mit der silbernen Biene mit dem Landeswappen die höchste Ehrung. Außerdem verteilten die Harsefelder Landfrauen Geldspenden in Höhe von 500 Euro für einen Schwimmkurs für Flüchtlingsfrauen und 1000 Euro für das Stader Frauenhaus. Zudem erhalten die Elbe Kliniken wieder 100 Herzkissen für an Brustkrebs erkrankte Frauen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.