Anfrage der Grünen wegen Baumfrevel

sc. Harsefeld. Die Diskussion um den fehlerhaften Baum- und Buschrückschnitt auf den Seitenrandstreifen geht weiter. Die Fraktion der Grünen stellte eine Anfrage in der Sitzung des Ausschusses für Bau, Umwelt und Verkehr des Fleckens Harsefeld. Darin heißt es, dass die Gemeinde als Pflegeflächeneigentümer die Pflicht habe, den Grundbesitz pfleglich zu verwalten und ihn so zu nutzen, dass das Wohl der Einwohner gefordert wird. Die Gemeinde dürfe daher einer widerrechtlichen Zerstörung nicht tatenlos zusehen, sondern muss die notwendigen Sanierungsmaßnahmen treffen.
Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann nahm zu der Anfrage Stellung, die allerdings aufgrund von Urlaubstagen noch nicht in Gänze bearbeitet worden sei. Eine Vermessung der beschädigten Grünflächen, die sich nachweislich auf Gemeindeflächen befinden, wurde in Auftrag gegeben. "Da, wo wir Einfluss haben, wird der Schaden nach der Methode Koch ermittelt." Die zerstörten Biotope befinden sich allerdings auf Privatgrund.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen