Neues Konzept für die Grundschule Ahlerstedt empfohlen / Kosten steigen auf 10,6 Mio. Euro
Ein Gebäude für die Zukunft

So soll der Anbau an das alte Schulgebäude in Ahlerstedt aussehen Visualisierung: Architektengemeinschaft Wehmeyer und Peter
  • So soll der Anbau an das alte Schulgebäude in Ahlerstedt aussehen Visualisierung: Architektengemeinschaft Wehmeyer und Peter
  • Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Ahlerstedt. Die Änderungen überzeugten: Einstimmig hat der Schulausschuss der Samtgemeinde Harsefeld das geänderte Konzept für das Schulzentrum Ahlerstedt empfohlen. Bei der vergangenen Ausschusssitzung vor einigen Wochen kritisierten Lehrerschaft und Eltern aus Ahlerstedt die ersten Entwürfe für das Schulzentrum. Die Harsefelder Architektengemeinschaft Wehmeyer und Peter überarbeitete ihre Pläne und stellten diese erneut im Ausschuss vor - und erhielt neben der positiven Reaktion der Politiker und Ausschussmitglieder auch die Zustimmung der anwesenden Lehrer und Eltern - trotz der gestiegenen Kosten auf 10,6 Millionen Euro.

Die Pläne sehen immer noch einen Teilabriss und Neubau inklusive der Sanierung des alten Gebäudes vor, berichtete Architekt Prof. Hans-Jürgen Peter. Um der Kritik und den Wünschen der Grundschule gerecht zu werden und um alle Raumbedarfe für Grund- und Oberschule sicherzustellen, vergrößert sich der geplante Neubau, so Peter weiter. Damit steigen die Kosten um rund 1,65 Millionen Euro.

Das neue Konzept sieht nun jeweils eine Aula für die Grundschule und die Oberschule vor - einer, der größten Wünsche der Lehrer, Eltern und Schulleiterin der Ahlerstedter Grundschule, Monika Hanschen. Bei schlechtem Wetter können so die Schüler ungestört die getrennten Räume für Pausenzeiten nutzen. Und es gibt eine Besonderheit: Bei Bedarf können die Aulen durch verschiebbare Trennwände zu einem großen Multifunktionsraum kombiniert werden. Eine weitere Neuerung ist eine Bücherei im Erdgeschoss und ein Werkraum im Kellergeschoss für die Grundschule. Neben dem bestehenden Fahrstuhl auf der Seite der Oberschule erhält die Grundschule am Eingang einen Fahrstuhl, mit dem alle drei Geschosse erreichbar sind. Die Räume für die Verwaltung, Lehrerzimmer, Schulleitung, Krankenzimmer und das Sekretariat sind nun im Erdgeschoss und getrennt von der Oberschule untergebracht.

Auch bei den Clustern im Erd- sowie im Obergeschoss gab es Änderungen: Zwischen zwei Klassenräumen ist jeweils ein Gruppenraum vorgesehen. Ein großer Flur bietet freie Lernzonen. Türen sowie Treppenhäuser trennen die Grundschule von der Oberschule. Doch obwohl beide Schulformen nebeneinander existieren, könnten sie in Zukunft auch zusammengelegt werden.

Über das neue Konzept freut sich Grundschulleiterin Hanschen: "Wir stehen hinter den Plänen." Sie bedankte sich bei dem Architektenbüro und der Verwaltung, dass die Wünsche erhört wurden und die Grundschule doch noch mit an den Planungstisch treten konnte. Auch Josephine Friede, Leiterin der Oberschule am Auetal, ist mit dem Gesamtkonzept zufrieden. Die Raumbedarfe der Oberschule seien mit dem Neubau und der Sanierung gedeckt. Allerdings rät Friede, die vielen trennenden Elemente zwischen den Schulformen zu überdenken. Durch die Doppelnutzung einer Bücherei anstatt zwei getrennter könnte eine Begegnungsstätte zwischen jüngeren und älteren Schülern entstehen.

Auch die Politiker stehen hinter dem neuen Konzept - trotz der gestiegenen Kosten. "Die neue Schule soll mindestens 30 Jahre lang funktionieren", so Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt (FWG). Die neue Variante sei flexibel für die Zukunft gestaltbar und eine wirkliche Verbesserung gegenüber dem vorherigen Vorschlag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen