Warten auf das Land
Harsefelder Verwaltung ist bei Schnelltests zurückhaltend

jab. Harsefeld. In der Diskussion, ob Schnelltests den Mitarbeitern in Kindertagesstätten zur Verfügung gestellt werden sollen, hält sich die Harsefelder Verwaltung derzeit noch zurück. "Wir warten die Gespräche und ein Signal des Landes Niedersachsen ab", sagt Rathauschefin Ute Kück. Mit den Trägern der Kitas in Harsefeld habe es bereits Gespräche zu dem Thema und zur Durchführung in Absprache mit dem Gesundheitsamt gegeben.

Zu klären seien auch die Kosten der Schnelltests. Bisher sei zwar bekannt, dass sich das Land beteiligen werde, aber nicht zu 100 Prozent. Es sei sogar eher zu erwarten, dass die 50 Prozent nicht überschritten werden, sagt Kück.

Kita-Beschäftigte: Politiker können sich Lobeshymnen sparen
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.