Erste Umsetzungen des neuen Radverkehrskonzeptes in Harsefeld / Verkehr wird entschleunigt
Sicherheit für Radfahrer

In der Große Gartenstraße herrscht jetzt Tempo 30
3Bilder
  • In der Große Gartenstraße herrscht jetzt Tempo 30
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Harsefeld. Harsefeld will seine Fahrradfahrer weiter stärken. Dafür hat der Flecken ein Radverkehrskonzept für das gesamte Gemeindegebiet ausgearbeitet. Dadurch hat sich die Verkehrsführung an einigen Stellen im Flecken für Verkehrsteilnehmer bereits geändert. Erkennbar ist das an den neu aufgestellten Tempo-30-Schildern.

Mit dem Radverkehrskonzept wolle man verstärkt darauf aufmerksam machen, dass Radfahrer nicht auf die Gehwege gehören, sondern auf die Fahrbahn, erklärt Marina Vollmann von der Straßenverkehrsbehörde im Harsefelder Rathaus. Um ihren Schutz auf der Straße zu gewährleisten, wird die Geschwindigkeit begrenzt. Denn: "Viele Autofahrer drängeln sich vor", sagt Vollmann. An mehreren Straßen wurde daher die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer zu Gunsten der Fahrradfahrer reduziert. Auch die Freigabe der Gehwege für den Radverkehr ist an einigen Straßenabschnitten aufgehoben, so Vollmann weiter.

Neben der neuen Beschilderung sollen demnächst Fahrradpiktogramme auf die neue Verkehrssituation auf den Straßen aufmerksam machen. Laut Vollmann sollen Radfahrer sich so künftig mehr trauen, auf der Straße zu fahren. Die Piktogramme verdeutlichen zudem das generell bestehende Recht der Radfahrer, die Fahrbahn zu nutzen.

Seit September 2019 bestehen bereits die Fahrradstraßen im Querweg und in der Böberstroot. Weitere bauliche Maßnahmen zur weiteren Umsetzung des Radverkehrskonzeptes müssen noch in den Ausschüssen beschlossen werden.

Die aktuellen Änderungen im Harsefelder Straßenverkehr in der Herrenstraße und in der Friedrich-Huth-Straße: Die bestehenden Radwege dürfen nur noch rechtsseitig in Fahrtrichtung genutzt werden. "Das gegenläufige Nutzen der Radwege birgt eine besondere Gefahr, da Autofahrer, die aus den Seitenstraßen oder aus Privatausfahrten auf die Straße einfahren, nicht unbedingt mit Radfahrern von rechts, also von der falschen Seite, rechnen", erklärt Vollmann.

Im Gierenberg wurde die bereits bestehende Tempo-30-Zone bis zur Einmündung in die Herrenstraße vorgezogen. Damit ändert sich die Vorfahrt in rechts vor links und betrifft die Zufahrt zum Rathaus und zur Eissporthalle über den Eishallenweg.

In der Steinfeldstraße ist die bestehende Tempo-30-Zone bis zur Einmündung Am Wieh vorgezogen worden. Das heißt, der Wald gehört mit zur Tempo-30-Zone.

Die Geschwindigkeit auf der Großen Gartenstraße wurde auf 30 Stundenkilometer begrenzt. Allerdings bleibt die bestehende Vorfahrtsregelung erhalten. Fahrzeuge aus den Seitenstraßen müssen weiterhin Vorfahrt gewähren. Die Freigabe des südlichen Gehweges für Radfahrer wird aufgehoben. Radfahrer müssen in beiden Richtungen auf der Fahrbahn fahren.

In der Buxtehuder Straße zwischen dem Kreisel Schulstraße und dem Kreisel Paschberg wurde die Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer begrenzt. Die bestehende Vorfahrtsregelung bleibt auch hier erhalten und Fahrzeuge aus den Seitenstraßen müssen Vorfahrt gewähren. Bergauf bleibt der Gehweg für Radfahrer zur Benutzung freigegeben, doch bergab wurde die Freigabe des Gehweges für Radfahrer aufgehoben.

Im Sande vor dem Seniorenheim „Aueterrassen“ und in der Schulstraße vor dem Wohnheim der Rotenburger Werke wurde die Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer begrenzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen