Politik beschließt Aufstellung von zwei Stelen
Zum Gedenken an dieOpfer der Nazizeit

Die Gedenkstätte soll um zwei Stelen erweitert werden
  • Die Gedenkstätte soll um zwei Stelen erweitert werden
  • Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Harsefeld. An die Opfer des Nationalsozialismus soll nun auch in Harsefeld erinnert werden. In der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Kultur, Sport und Soziales einigten sich die Ausschuss-Mitglieder auf die Aufstellung zweier Stelen zum Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Rechts und links neben der vorhandenen Kriegsgedenkstätte am "Denkmalsweg" in der Nähe der Harsefelder Kirche sollen die zwei Stelen aufgestellt werden - als Erinnerung und Mahnmal. Der Ausschussvorsitzende Dr. Hartmut Schröder (CDU) stellte den vorgeschlagenen Standort in der Sitzung zur Diskussion. Alle Mitglieder sprachen sich für einen Platz neben dem Denkmal aus, da dieses bereits einen würdevollen Gedenkort darstelle.

Der Vorschlag, anstatt zwei Stelen eine Gedenkplatte am Boden vor oder in dem Efeubeet zu platzieren, wurde vom Ausschuss verworfen. Eine Boden-Gedenktafel kommt deshalb nicht in Frage, weil dann die Gefahr besteht, dass über die Gedenktafel gelaufen wird. Daher stimmte die Mehrheit für eine Aufstellung von zwei Stelen, möglichst im Farbton zum vorhandenen Mauerwerk und versehen mit den Namen der NS-Opfer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen