ig. Harsefeld. Die zweite Vertretung der SV Drochtersen/Assel stellt den Sieger beim 4. Edeka-Meibohm-Cup in der Harsefelder Sporthalle an der Jahnstraße. Der Landesligist besiegte im Finale den TSV Wallhöfen deutlich mit 5:1. Das Spiel um Platz drei gewann der Hamburger Oberligist FC Süderelbe. Der Cupsieger aus dem Vorjahr besiegte den VSV Hedendorf/Neukloster mit 3:2.
Schon in den Viertelfinal-Partien gab es Überraschungen. So kam das Auswahlteam über ein Remis (0:0) gegen den Bezirksligisten Wallhöfen nicht hinaus. Wallhöfen wurde kurzfristig von Turnier-Organisator Tim Schnoor eingeladen, weil der TSV Etelsen und die TuS Güldenstern Stade wegen personeller Probleme absagten. Eine glückliche Entscheidung - schließlich schafften die TSV-Akteure den Einzug in das Finale.

Die Halb-Final-Partie zwischen D/A II und Süderelbe war so etwas wie ein vorgezogenes Endspiel: Die Tore für die Südkehdingener schossen Nico Junge und Daniel Gröne. Bester Turnier-Torschütze: Felix Art (VSV): Bester Keeper: Daniel Schumacher (Auswahl). Fest steht: Das Edeka-Meibohm-Cup Turnier war einmal mehr beste Werbung für den Fußballsport. Schnoor: "Es gab ein positives Feedback."

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen