Jugend auf der Überholspur
MTV Wangersen liegt deutschlandweit auf Platz eins

Die U14-Mädchen holten sich bei den deutschen Meisterschaften die Goldmedaille
4Bilder
  • Die U14-Mädchen holten sich bei den deutschen Meisterschaften die Goldmedaille
  • Foto: MTV Wangersen
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Wangersen. Im Jugendbereich sind sie einfach unschlagbar: Die Faustballer vom MTV Wangersen führen am Ende der Feldsaison 2020 nun die Tabelle aller deutschen Vereine an. An den 34 Vereinen, die in die Gesamtwertung aufgenommen wurden, zogen sie erfolgreich vorbei. Damit ist der MTV der erfolgreichste Verein der diesjährigen Deutschen Jugend-Meisterschaften.

Die U14-Faustballerinnen des MTV Wangersen sind Deutscher Meister. Im badenwürttembergischen Karlsdorf wurden Wangersens Faustball-Mädchen vor der Meisterschaft als Favorit gehandelt. In allen Spielen war der Gegner besonders motiviert, um noch für eine Überraschung zu sorgen. Doch das gelang keiner Mannschaft, was nicht zuletzt an der Konzentration der Mädchen lag. Im Finale kam es zum Treffen mit dem niedersächsischen Rivalen TV Brettorf. Brettorf konnte nur zu Beginn mithalten, wurde dann mit Punkteserien durch Wangersens Angriff jeweils mit 11:6 besiegt. Die MTV-Mädchen freuten sich über den großartigen Erfolg. Der Jubel bei den Spielerinnen und den mitgereisten Eltern war riesengroß.

Bei den deutschen Faustball-Meisterschaften in Stuttgart gab es sogar einen Doppelerfolg. Sowohl die U16-Mädchen als auch die U16-Jungen holten die Bronzemedaille. Bei den Jungen war ein Medaillenplatz angepeilt. Nicht aber bei den Mädchen, die als Nachrücker an der Meisterschaft teilnehmen durften.
Die Mädchen setzen sich aber Runde um Runde gegen ihre Gegner durch. Im Halbfinale ging es gegen den TV Vaihingen/Enz. Trotz guter Leistungen verlor der MTV mit 0:2. Im Kampf um Platz drei ging es gegen den TV Stammbach aus Bayern. Im vorangegangenen Spiel noch unterlegen, machten sie mit einem 2:0 den Sack zu.

Die U16-Jungen waren im Vorfeld zu den Mitfavoriten auf den Titel gehandelt worden. Allerdings konnte verletzungsbedingt nicht in Bestbesetzung gespielt werden. Im kleinen Finale um Bronze gaben die MTV-Jungen nochmals richtig Gas, setzten sich in beiden Sätzen mit 11:5 gegen den Berliner TC durch.

Die U18-Faustballer des MTV Wangersen wurden Vierter der Deutschen Meisterschaft in Hohenlockstedt (Schleswig-Holstein), bei der sie als amtierender Landesmeister antraten. Dennoch langte es nicht ganz für eine Medaille. Mit den Leistungen der Mannschaft konnten die mitgereisten Fans des MTV aber durchweg zufrieden sein. Im Halbfinale stellte sich erneut Gastgeber TSV Lola dem MTV. „Die waren uns haushoch überlegen“, erklärte Trainer Stephan Werner das 0:2. So blieb das Bronzespiel gegen Vaihingen. Wie in der Vorrunde setzte es ein 1:2.

Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen