Der TuS Harsefeld bietet jetzt ein Outdoor-Sportprogramm im Waldstadion an / Mannschaften trainieren wieder
Tanzen - das funktioniert auch im Freien gut

Hip-Hop auf dem Basketball-Platz: Das Jugendtanztheater um Trainerin Petra Hansen (re.)  tanzt wieder - allerdings unter freiem Himmel  Foto: sc
2Bilder
  • Hip-Hop auf dem Basketball-Platz: Das Jugendtanztheater um Trainerin Petra Hansen (re.) tanzt wieder - allerdings unter freiem Himmel Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc/mke. Harsefeld. Sportlich geht es beim TuS Harsefeld zu: Im Waldstadion dürfen wieder Gruppen und Mannschaften trainieren. Um die Vereinsmitglieder und Harsefelder trotz der Corona-Pause wieder sportlich fit zu machen, stellt der TuS Harsefeld jeden Montag ein neues Corona-Sportprogramm zugänglich für alle vor.

Seit Freitag, 15. Mai, dürfen die Outdoor-Sportanlagen ihre Tore zum Training öffnen. Auch die Harsefelder haben da nicht lange gezögert. Rhythmische Klänge und kraftvolle Beats tönen über das Gelände des Waldstadions. Dort wo sonst Basketbälle versenkt werden, hat sich die Gruppe vom Jugendtanztheater unter der Leitung von Petra Hansen versammelt. Zumindest die Hälfte von ihnen darf hier am Tanztraining teilnehmen. Harsefeld hatte das Mindestalter auf 14 Jahre festgelegt, sodass die jüngeren Tänzerinnen zuhause bleiben mussten.

Normalerweise trainiert das Jugendtanztheater in einem angemieteten Kursraum. Nach wochenlanger Pause sind aber alle bereit, unter freiem Himmel die Choreografien einzustudieren, und so gehörten die Tänzerinnen zu einer der ersten Gruppen im Waldstadion. Allerdings muss auch viel improvisiert werden. Anstatt der üblichen Ballettstangen muss die Absperrung zum Rasenplatz für die Aufwärmübungen herhalten.

Es sei ungewohnt, mit Schuhen auf den roten Sportboden zu trainieren, beobachtet Hansen. Auf die andere Atmosphäre und die Geräusche im Waldstadion haben sich die Mädchen schnell eingestellt. "Es ist ganz cool draußen zu tanzen", sind sie sich einig. Trotz der ungewöhnlichen Umstände überwiegt die Freude zum Tanz eindeutig.

Das Corona-Sportprogramm bietet Kurse für alle ab 14 Jahren - ob Einsteiger, Fortgeschrittene oder Profi - in den Kategorien Fitness und Gesundheit an. Jeden Montag können Interessierte auf der Internetseite www.tus-harsefeld.de/corona-sportangebote/ die jeweiligen Kursangebote für die Woche sehen und sich per Klick kostenlos anmelden.

Die Trainings finden immer im Waldstadion statt - auch bei Regen. "Wir sagen nichts ab", versichert André Kottke, Trainer beim TuS Harsefeld und verantwortlich für den Bereich Fitness- und Gesundheitssport. Nicht-Mitglieder des Vereins können bis zu zwei Kurse wählen, danach ist ein Eintreten in den TuS Harsefeld nötig. Vereinsmitglieder können das Corona-Sportangebot komplett frei nutzen und sich so oft sie wollen anmelden. Hilfe bei der Anmeldung unter 04164-2444.

Um für die Sicherheit der Sportler und Trainer zu sorgen, hat der TuS Harsefeld Desinfektionsmittel für Hände aufgestellt und Ein- und Ausgänge gesondert gekennzeichnet.

Hip-Hop auf dem Basketball-Platz: Das Jugendtanztheater um Trainerin Petra Hansen (re.)  tanzt wieder - allerdings unter freiem Himmel  Foto: sc
Die Trainerin zeigt, wie es geht

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen