Shopping bei Sonnenschein in Harsefeld

Berieten Kunden über Feinkost und aktuelle Mode in Gelis Boutique (v. li.): Mitarbeiterin Kim Krickan, Inhaber Sebastian Renck und seine Ehefrau Silvana Renck
9Bilder
  • Berieten Kunden über Feinkost und aktuelle Mode in Gelis Boutique (v. li.): Mitarbeiterin Kim Krickan, Inhaber Sebastian Renck und seine Ehefrau Silvana Renck
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Verkaufsoffener Sonntag war ein voller Erfolg / Schlemmen und Bummeln auf dem Herbstmarkt

tp. Harsefeld. Zum verkaufsoffenen Sonntag mit Herbstmarkt präsentierte sich der Flecken Harsefeld buchstäblich von seiner Sonnenseite. Bei warmem Herbstwetter strömten Besucher in Scharen in die Ortsmitte, wo eine bunte Budenmeile mit Schlemmereien und Fahrgeschäften und der Einzelhandel mit Sonderangeboten und Aktionen lockten.

"Echte Herbstmarkt-Fans" sind Jaqueline Gooßen und Kay Hoffie aus Harsefeld sowie ihre Buxtehuder Freunde Nicole Dammann und Markus Korsmeier mit ihrem kleinen Sohn Ben: "Wir sind jedes Jahr dabei!" An der Losbude forderten sie Fortuna heraus - Glück für Ben, der einen Spielzeugtrecker gewann. "So, jetzt erstmal eine Krakauer Bratwurst", sagte Markus Korsmeier, bei dem sich angesichts der verlockenden Düfte der Hunger meldete.

Über Shopping-Laune seitens der Kunden freuten sich die Verkäuferinnen Larissa Viets, Brigitte Oellrich und Tina Wilkens vom Fachgeschäft E. von Hein - Optik, Uhren, Schmuck: An ihrem Stand waren Silberringe und Markenschmuck von "Pandora" der Renner.

In Kauflaune waren auch die Kunden in Gelis Boutique. Modebewusste wählten ihre Lieblingsstücke aus der aktuellen Herstkollektion. Im Trend sind Retro-Mode der 1950er Jahre und farbenfrohe Strickwaren. In der Feinkost-Ecke bei Gelis gab es Spirituosen und Kochzutaten für Gourmets. So konnte der rundum gelungene Genießer-Sonntag zu Hause fortgesetzt werden.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen