Brückenbauarbeiten sind voll im Plan

sc/jd. Harsefeld. Die Bauarbeiten kommen gut voran: Die neue Harsefelder Rad- und Fußgängerbrücke, die den Norden und Süden Harsefelds verbindet, soll voraussichtlich am Freitag, 27. September, in Betrieb genommen werden. Die Verwaltung plant, die Fertigstellung zusammen mit dem Ende der Städtebauförderung im Zentrum Harsefelds mit einer öffentlichen Veranstaltung und einer Fahrradtour zu feiern. Gleichzeitig soll damit das Jubiläum "1050 Jahre Harsefeld" ausklingen.
Mit der Brücke wird eine Verbindung über die trennende Bahnlinie geschaffen. Sie soll die Neubaugebiete ans Zentrum anbinden und die Pendler in den Ort bringen, so Verwaltungschef Rainer Schlichtmann. Bis zur Brückeneröffnung werden vorläufige Maßnahmen im Querweg und in der Böberstroot, die zu Fahrradstraßen umgebaut werden, erfolgen, um die Sicherheit der Radfahrer zu gewährleisten. "Wir bauen Elemente ein, damit der Verkehr sich verlangsamt", sagt Schlichtmann. Wichtig seien auch die Einmündungsbereiche der Straßen, da sich dort die Vorfahrtsregelung ändern wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.