Die Zufriedenheit und Absicherung der Mandanten
Das erklärte Ziel aller Berater der KSC SteuerBeratung

2Bilder

Vom landwirtschaftlichen Unternehmen über Gastronomiebetriebe bis zu Handwerkern, Freiberuflern und Dienstleistern: Rund 70 Kolleginnen und Kollegen der KSC SteuerBeratung mit Hauptsitz in Harsefeld betreuen Mandanten unterschiedlichster Branchen, Größen, Gesellschafts- und Rechtsformen unter dem Leitsatz "Wir. Steuern. Zukunft". Auch bei spezifischen Fachthemen, wie es z.B. in den Branchen Agrar, Gesundheit, Handwerk und Gastronomie erforderlich ist. Den speziellen Anforderungen begegnen die KSC-Fachberater mit Erfahrung und Kompetenz. Sie präsentieren stets bestmögliche Lösungen für die jeweiligen individuellen Anforderungen, was auch in den verschiedenen Leitsätzen für die unterschiedlichen Branchen zum Ausdruck gebracht wird:
Wir. Schaffen. Freiraum. Mit innovativer Beratung für Handwerk und Bauwirtschaft.
Wir. Säen. Erfolg. Mit individueller Beratung für die Agrarwirtschaft.
Wir. Sorgen. Vor. Mit kompetenter Beratung für das Gesundheitswesen.
Wir. Servieren. Lösungen. Mit persönlicher Beratung für die Gastronomie.
Zur umfassenden 360°-Beratung, wie sie bei der KSC SteuerBeratung üblich ist, gehört unter anderem die laufende betriebswirtschaftliche und steuerliche Abwicklung (Steuererklärungen, Lohnbuchhaltung, Finanzbuchhaltung und Bilanzen), aber auch Beratung rund um Existenzgründung und Investitionsberatung. Des Weiteren stehen bei der KSC SteuerBeratung Experten für die Finanzierungsberatung mit steuerlicher Abstimmung auf die individuellen Bedürfnisse wie auch die Beratung im Rahmen der Vermögenssicherung zum dauerhaften Schutz von Unternehmen zur Verfügung, für die Beratung zur Lohnoptimierung, für Umwandlungssteuerrecht, für Betriebsvergleiche/Ertragsvorschauen, für Nachfolgeberatung sowie die Vermögensabsicherung der erwirtschafteten Unternehmens- und Unternehmerwerte. Auch für die Überprüfung der richtigen Rechtsform von Unternehmen (Kapital- oder Personengesellschaft) sowie die Gestaltung von optimalen erbschaftsteuerlichen Lösungen – auch bei familiärer Unternehmensnachfolge sowie Übertragung im Rahmen eines Unternehmenskaufs oder -verkaufs - sind die Mandanten bei den Fachberatern der KSC SteuerBeratung in besten Händen.
"Wir tun alles dafür, damit unsere Mandanten eine erfolgreiche Zukunft als Unternehmer und eine sorgenfreie Zukunft als Privatmensch haben", sagt Geschäftsführer Oliver Schucher. "Für ein Leben ohne Gesellschafter- oder Familienstreitigkeiten und fehlende Vollmachten aufgrund von Erbfall oder Krankheit. Oder anders gesagt: Wir geben Unternehmerfamilien und ihren Mitarbeitern Sicherheit."
Auch im Bereich der Steuerdeklaration ist das Team der KSC SteuerBeratung ein zuverlässiger und langfristiger Begleiter, der seinen Mandaten im Rahmen der laufenden Steuerberatung eine erfolgreiche und sorgenfreie Zukunft gestaltet. Und zwar auf vorausschauende und empathische Art, indem die Berater aufmerksam zuhören, was ihrem Gegenüber wichtig ist und bei jeder Aufgabe proaktiv weiterdenken, um beste Ergebnisse zu erzielen.
Zur Steuerberatung gehören Jahresabschlüsse einschließlich Plausibilitätsbeurteilungen, Finanzbuchhaltung nebst Anlagenbuchungen, Lohnbuchhaltung, betriebliche und private Steuererklärungen, Erbschaftsteuerberatung, laufende Steueroptimierung, Immobilienberatung, der Kauf und Verkauf von Unternehmen und die 360°-Beratung.
"Neben der fachlichen Kompetenz und einem breiten Leistungsspektrum kommt es für uns vor allem auf den persönlichen Kontakt und einen aktiven Austausch an", sagt Kai Säland. "So begleiten wir unsere Mandanten unter Berücksichtigung aller Facetten ihres privaten und unternehmerischen Lebens – über mehrere Jahrzehnte und Generationen."
Als Mitglied vertrauensvoller Netzwerke und Verbände stellt die KSC SteuerBeratung Fachexpertise sicher und bietet kompetente Beratung aus einer Hand. "Dafür greifen wir auf unser großes Netzwerk an Rechtsanwälten, Notaren, Banken und internationalen Steuerberatern zurück, das wir im Laufe der Jahrzehnte aufgebaut haben", sagt Kai Säland. Zudem ist die KSC SteuerBeratung Mitglied in relevanten Fach- und Steuerberaterverbänden. "So finden wir im aktiven Austausch für jede steuerliche und (betriebs-) wirtschaftliche Fragestellung immer die passende Antwort", so Kai Säland.
Zu den Netzwerkpartnern gehören unter anderem Rechtsanwälte, Notare, Banken, internationale Steuerberater, Blömer & Kollegen Wirtschaftsprüfer, WIRAS Verbund, der Steuerberaterverband Niedersachsen und der Steuerberaterverband Hamburg.

Die Leistungen im Überblick
Steuerberatung
Jahresabschlüsse (einschl. Plausibilitätsbeurteilungen)
Finanzbuchhaltung
Lohnbuchhaltung
Steuererklärungen
Erbschaftsteuerberatung
laufende Steueroptimierung
Immobilienberatung
Kauf und Verkauf von Unternehmen
360°-Beratung
Existenzgründung
Investitionsberatung
Finanzierungsberatung
Beratung zur Lohnoptimierung
Rechtsformvergleich und -wahl
Betriebsvergleiche / Ertragsvorschauen
Umwandlungssteuerrecht
Nachfolgeberatung
Vermögensabsicherung

Der WIRAS Verbund
Im WIRAS Verbund ist grundsätzlich in jedem Land der Welt ein deutschsprachiger Ansprechpartner, wodurch dort auch eine internationale Zusammenarbeit möglich ist. Alle Verbundpartner unterstützen sich gegenseitig mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung, um im Wettbewerb mit den großen Beratungsgesellschaften ihre Mandanten durch Schnelligkeit, Cleverness und Lösungsorientierung zu überzeugen. So erhalten die KSC-Berater bei Bedarf ganz leicht Spezialwissen durch einen kooperativen Verbundpartner.
Beispiele für die fruchtbare Zusammenarbeit der Verbundpartner sind Digitalisierung und künstliche Intelligenz, die eine große Herausforderung für das Geschäftsmodell Steuerberatung darstellen. Individuelle, zukunftsfähige Lösungen lassen sich gemeinsam und im offenen Dialog mit Verbundpartnern leichter finden - auch für Mandanten, die international unterwegs sind. 

Ludigkeit + Säland Steuerberatungsgesellschaft in Harsefeld von FOCUS-BUSINESS als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet
Die KSC SteuerBeratung bietet in allen ihren Bereichen eine 360°-Beratung
Autor:

Nicola Dultz-Klüver aus Buxtehude

Service
Aus den beiden Grafiken geht hervor: Der Anteil der Altersgruppe "Ü 70" liegt im Landkreis Stade bei 16 Prozent. Aus dieser Gruppe kommen aber mit Abstand die meisten Corona-Toten (88 Prozent)

Sieben-Tage-Inzidenz weiter unter dem Grenzwert 50
Über 70-Jährige stellen nur 16 Prozent der Bevölkerung im Landkreis Stade, aber 88 Prozent der Corona-Toten

jd. Stade. Die Warteliste für das Impfzentrum in Stade ist abgearbeitet. Daher ruft der Landkreis Stade die über 80-Jährigen dazu auf, bei der Impf-Hotline des Landes einen Impftermin zu vereinbaren. "Auf der Warteliste des Landes stehen für den Landkreis Stade zurzeit keine Namen mehr von Personen, die 80 Jahre oder älter sind", sagt Nicole Streitz, Leiterin des Impfzentrums in Stade. Menschen aus dieser Altersgruppe, die sich impfen lassen möchten, können laut Streitz im Moment zeitnah einen...

Panorama
Die Entwicklung des Inzidenzwertes in den vergangenen zwei Wochen im Landkreis Harburg

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 5. März
Inzidenz wieder bei 56,6 im Landkreis Harburg - 200 aktive Fälle

(sv). Nachdem es am Donnerstag noch aussah, als würde der Inzidenzwert im Landkreis Harburg wieder unter die 50er-Grenze sinken, stieg er am heutigen Freitag, 5. März, wieder an - auf 56,60. In den Kommunen bleibt die Gemeinde Stelle weiterhin an der Spitze der Inzidenzwerte (132,68), gefolgt von der Gemeinde Neu Wulmstorf (94,08). Die Samtgemeinde Jesteburg (8,97) und die Samtgemeinde Salzhausen (13,80) verzeichnen immer noch die niedrigsten Werte. Der Landkreis Hamburg kommt am Freitag auf...

Politik
Dr. Dunja Sabra
2 Bilder

Rassismus bekämpfen: WOCHENBLATT-Serie begleitet Online-Veranstaltungen
"Man hat mir den Tod durch Vergasung gewünscht"

tk. Stade. Ein breites Bündnis von verschiedenen Akteuren lädt im Landkreis Stade dazu ein, sich in digitalen Formaten mit dem gesellschaftlichen Problem des Rassismus auseinanderzusetzen (das WOCHENBLATT berichtete). "Solidarität-Grenzenlos" ist der Leitsatz. In den kommenden Wochen schreiben Menschen aus dem Landkreis Stade, wie sie selbst Rassismus erleben und wie sie mit den Herausforderungen einer Gesellschaft umgehen, die sich von Vorurteilen befreien will. Wir drucken die Texte...

Politik
Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU)   Foto: Stadt Winsen

André Wiese redet Klartext über Winsen 2030

Bürgermeister setzt sich auf seiner privaten Facebook-Seite mit der Kritik an Baumfällungen auseinander thl. Winsen. Seit Bekanntwerden der Planung für den Umbau der Haupteinkaufsstraßen im Rahmen des Projektes "Winsen 2030", hagelt es immer wieder Proteste gegen die damit verbundenen Baumfällungen. Diese hatten sich noch verstärkt, als am Montag vergangener Woche die Kettensägen ratterten und die Bäume zwischen dem Südertor und der Rathausspitze fielen. Jetzt platzte Bürgermeister André Wiese...

Politik
Deutlich zu sehen: Das Baugebiet Seevekamp/Schierhorner Weg liegt etwa 1,5 Meter höher als der Seevekamp. "Darauf noch ein elf Meter hohes Haus zu setzen, ist zu viel", sagt Heike Paulick-Stein Foto: as
2 Bilder

Jesteburg
Anwohner fordern Anpassung des B-Plans "Seevekamp-Süd"

as. Jesteburg. "Wir sind nicht gegen die Bebauung, sondern wir sind für eine moderate Planung", betont Heike Paulick-Stein. Die Jesteburgerin wohnt am Seevekamp und setzt sich gemeinsam mit weiteren Anwohnern dafür ein, dass die geplanten Mehrfamilienhäuser auf dem Areal zwischen Seevekamp, Waldwinkel und Schierhorner Weg an den Bestand angepasst werden. Auf den 49.452 Quadratmetern zwischen Seevekamp, Waldwinkel und Schierhorner Weg möchte Investor Steffen Lücking insgesamt 106 Wohneinheiten...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen