Samtgemeinde und Flecken Harsefeld stellen ihre Haushaltspläne für 2020 vor
Investitionen in die Schulen

Herr der Zahlen: Kämmerer Ulrich Pergande Foto: sc
  • Herr der Zahlen: Kämmerer Ulrich Pergande Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Harsefeld. "Die Haushaltspläne für die Samtgemeinde sowie für den Flecken sind in bewährter Manier ausgeglichen", sagte Harsefelds Kämmerer Ulrich Pergande. Mit einem Haushaltsvolumen von 23,3 Millionen Euro geht die Samtgemeinde in das Jahr 2020. Der Flecken steht mit seinem Haushaltsvolumen von 23,1 Millionen Euro für das kommende Jahr nur knapp hinter der Samtgemeinde. Viele Investitionen sind besonders im Bereich Schule und Gewerbegebiet geplant.

"Das Thema Schule bleibt uns im nächsten Jahr erhalten", sagt Verwaltungschef Rainer Schlichtmann. Insgesamt investiert die Samtgemeinde im Jahr 2020 8.763.300 Euro. Von dieser Summe fallen alleine 7.550.000 Euro auf die Sanierung und den Ausbau der Schulen. Für den Neubau der Rosenborn Grundschule und für den Abriss des alten Gebäudes sind sechs Millionen Euro vorgesehen. Neben Landeszuwendungen und dem Eigenanteil der Samtgemeinde beteiligen sich hier auch die Mitgliedsgemeinden mit zwei Millionen Euro im kommenden Jahr und weiteren zwei Millionen Euro 2021 an dem Großprojekt. "Die Gemeinden beweisen Zusammenhalt", freut sich Schlichtmann. Zwar hat die Samtgemeinde im Ergebnishaushalt einen Überschuss von einer Million Euro, doch ohne echte Kreditaufnahme werde die Samtgemeinde 2020 nicht auskommen, so Kämmerer Ulrich Pergande. Daher ist für den Neubau der Rosenborn-Grundschule ein Kredit von zwei Millionen Euro aus der Kreisschulbaukasse vorgesehen.

Für die Grundschule am Feldbusch stehen für den Umbau zum Ganztagsbetrieb 800.000 Euro zur Verfügung. Der dritte große Investitionsbereich beim Thema Schule ist der Digitalpakt mit 300.000 Euro. Moderne Technik und schnelles Internet sollen bereitgestellt werden. Restarbeiten an den Schulen müssen im Jahr 2021 noch durchgeführt werden. Da auch die Ober- und Grundschule Ahlerstedt Bedarf anmeldet, sind für die Planung zur Verbesserung der Raumsituation und für einem Umbau zum Ganztagsbetrieb 25.000 Euro vorgesehen.
Für die Feuerwehr investiert die Samtgemeinde 800.000 Euro insgesamt. Darunter fällt die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeuges für Ahlerstedt. Auch in die Sanierung des Schuldammes in Ahrensmoor wird 149.000 Euro investiert.

Der Flecken Harsefeld plant im Jahr 2020 insgesamt 7.724.000 Euro zu investieren. Zu den größten Posten zählt der Ausbau von Gewerbegebieten. Einheimische und neue Betriebe haben ihr Interesse bekundet sich in Harsefeld anzusiedeln, so Schlichtmann. Ein neues Gewerbegebiet mit einer Fläche von acht Hektar entsteht an der Griemshorster Straße. Der Bebauungsplan befinde sich in der Aufstellung und die Erschließung der Flächen erfolge im kommenden Jahr. Auch soll eine neue Straße aus dem Gebiet an den Kreisel am Neuenteicher Weg gebaut werden. Dadurch solle die Attraktivität des neuen und alten Gewebegebietes steigen, und die Verwaltung erhofft sich eine Entlastung der Ampelanlage an der Griemshorster Straße. Insgesamt ist die Summe von 1.612 Millionen Euro für die Gewerbegebiete vorgesehen.

Der Flecken Harsefeld weist im Ergebnishaushalt einen Überschuss von 775.000 Euro auf und finanziert die Investitionskosten maßgeblich durch Erlöse aus dem Verkauf von Wohnbau- und Gewerbeflächen. Eine Kreditaufnahme ist vom Flecken nicht geplant, so Pergande.

Weitere Investitionen fließen in die Kindertagesstätte der "Börne" (1,5 Mio. Euro), in Baugebiete (1,61 Mio. Euro), in die Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses Issendorf (100.000 Euro), in Radwege (887.000 Euro), in die Erneuerung von Buswartehäusern und den behindertengerechten Umbau von Bushaltestellen (206.000 Euro).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.