Neueröffnung in Ahlerstedt: Getränke-Service mit Zusatzangeboten

Hartmut Huber (li.) und Nikolai Keil sind stolz auf das umfangreiche Bier-Sortiment
4Bilder
  • Hartmut Huber (li.) und Nikolai Keil sind stolz auf das umfangreiche Bier-Sortiment
  • hochgeladen von Jörg Dammann

Neben Limo und Bier auch Lotto und Briefe im Programm: Ahlerstedter Rewe-Marktleiter übernimmt bisherige Penny-Filiale.
jd. Ahlerstedt. Das war nur ein kurzer Leerstand: Nach dem unerwarteten Aus für den Ahlerstedter Penny-Markt kehrt schnell wieder neues Leben in das Geschäftsgebäude an der Zevener Straße ein. Am Donnerstag, 30. Januar, eröffnet Hartmut Huber, Inhaber von zwei Rewe-Märkten in Ahlerstedt und Harsefeld, in der ehemaligen Penny-Filiale einen Getränke-Fachmarkt. Die Menschen im Dorf müssen nun zwar auf einen Discounter verzichten, dafür bekommen sie künftig eine Riesenauswahl an "Flüssignahrung" und einen umfangreichen Party-Service geboten. Außerdem konzentriert Huber vor Ort zwei weitere Dienstleistungen: Ab dem 1. März können die Ahlerstedter im Markt ihre Lottoscheine abgeben und voraussichtlich ab Anfang April besteht die Möglichkeit, dort Pakete und Briefe abzuliefern.

"Durch die Übernahme der örtlichen Postagentur sowie der Lotto-Annahmestelle ersparen wir unseren Kunden künftig zusätzliche Wege", sagt Filialleiter Nikolai Keil. Gemeinsam mit seinem Verkaufsteam war er in den vergangenen Tagen besonders fleißig: Während die Ladenbauer noch letzte Schrauben eindrehten und die Maler den Pinsel für den Schlussanstrich schwangen, räumten Keil und seine Mitarbeiter bereits die Regale ein. Das Sortiment im neuen Getränkemarkt kann sich sehen lassen: Neben der klassischen Produktpalette an Erfrischungsgetränken, Säften und Bier sind erlesene Moselweine und besondere Spezialitäten wie das hessische Nationalgetränk "Äppelwoi" im Programm.

Dafür wird das Getränke-Angebot im bestehenden Rewe-Markt an der Stader Straße etwas eingedampft: "Dort sind künftig nur noch unsere Verkaufsschlager in den Bereichen Bier, Limo und Mineralwasser zu bekommen", erklärt Keil. Die freien Regale werde man mit Waren füllen, die in Ahlerstedt bisher aus Platzgründen nicht angeboten werden konnten. Dazu zählen laut Keil Haushaltsartikel inklusive Staubsaugerbeutel, Fertiggerichte sowie zusätzliches frisches Obst und Gemüse. Auch für die ehemalige Filiale der Bäckerei Hillert hat Hubert eine Verwendung gefunden: "Der Raum eignet sich hervorragend für die Ausrichtung von besonderen Events wie Weinverkostungen oder Ernährungsvorträge."

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen