Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großes Hoffest: Der Biohof Meibohm in Ahrenswohlde feiert 20-jähriges Jubiläum im ökologischen Landbau

Wann? 09.10.2018

Wo? Biohof Meibohm, Lange Str. 2, 21702 Ahlerstedt DEauf Karte anzeigen
Auf dem Biohof Meibohm leben glückliche Hühner
 
Gesunde Ernährung: Bei Meibohm gibt es saisonale Gemüsesorten in Bioqualität
Ahlerstedt: Biohof Meibohm | Zum großen Hoffest auf ihrem Biohof Meibohm in Ahrenswohlde (Ahlerstedt) laden Elisabeth und Herbert Meibohm alle Interessierten am Sonntag, 14. Oktober, ab 11 Uhr ein. Mit dieser Veranstaltung möchte das Ehepaar sein 20-jähriges Jubiläum im ökologischen Landbau feiern. "Ökologische Landwirtschaft heißt für uns, Landwirtschaft mit Herzblut zu betreiben", beschreiben die Meibohms ihren Biohof. „Wenn wir zurückblicken, können wir nur sagen, wir wissen gar nicht, warum wir erst vor 20 Jahren damit angefangen haben!"
Auch das Fest wird mit viel Liebe zum Detail vorbereitet: Die Gäste dürfen sich auf ein buntes Programm mit leckerem Essen aus der Hofbäckerei und dem Pfannkuchenmobil freuen. Die Coverband Port Joanna sorgt mit Live-Musik für gute Stimmung und auf die Kleinen wartet ein spannendes Kinderprogramm.
Außerdem haben die Gäste Gelegenheit, bei Führungen und in Gesprächen den Hofbetrieb näher kennenzulernen. Dort gibt es immer viel zu tun: Schon am frühen Morgen geht der Arbeitstag in der Backstube los, später öffnet der Hofladen oder das Verkaufsmobil startet auf die Tour. Auch die Tiere wollen versorgt werden. Die Vollkornmehle für die Backstube mahlen die Meibohms mit der über der Backstube liegenden Mühle selbst.
In den 20 Jahren, in denen Herbert und Elisabeth Meibohm Bioland-Mitglieder sind, hat sich auf ihrem Hof viel getan. Unter anderem arbeiten sie seit einiger Zeit mit dem Verein Lebenshilfe zusammen, einem Selbsthilfeverband für Menschen mit körperlich/geistigen Einschränkungen. Jede Woche kommt eine Gruppe des Vereins auf den Hof und bewirtschaftet eine eigene Fläche. Das frisch geerntete Biogemüse wird im Hofladen verkauft.
Auch an Schulen sind Meibohms aktiv. So beliefern sie drei Grundschulen mit insgesamt 650 Kindern jede Woche mit frischem Obst und Gemüse. Das neueste Projekt ist die Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi), die im kommenden Jahr beginnen soll und jedem Interessierten die Möglichkeit gibt, in der Landwirtschaft tätig zu werden. Wer eine ökologische und nachhaltige Landwirtschaft fördern möchte, kann sich mit den Meibohms zusammenschließen und dann auf dem Acker, bei der Ernte oder der Logistik mitarbeiten, aber auch Öffentlichkeitsarbeit machen oder Feste organisieren (siehe Kasten). Die 1. Infoveranstaltung findet am Montag, 5. November um 19 Uhr statt. Anmeldung unter solawi@biohof-meibohm.de
Mehr Info zum Hof-Fest, die geplante SoLaWi und über den Biohof Meibohm unter www.biohof-meibohm.de.

Hof-Fest auf dem Biohof Meibohm
Ahlerstedt
Lange Straße 2
Sonntag, 14. Oktober
ab 11 Uhr


SoLaWi
Mit der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi), die das Ehepaar Meibohm auf ihrem Hof ins Leben rufen will, wird ein eigener landwirtschaftlicher Wirtschaftskreislauf entwickelt. Die Idee ist, dass die Mitglieder mit dem Landwirt kooperieren, um einerseits die ökologische Landwirtschaft zu fördern und um andererseits frische, gesunde Lebensmittel ohne einen Zwischenhandel direkt vom Erzeuger und ggf. sogar aus eigener Ernte zu bekommen. Denn wer möchte, kann bei der Bewirtschaftung des Hofes auch tatkräftig mithelfen.
Der Landwirt erhält somit Planungssicherheit und kann - weil das wirtschaftliche Risiko nicht mehr allein auf seinen Schultern liegt - neue Anbauformen realisieren, die sich im Zeitalter der Agrarindustrie sonst nicht rechnen würden.
Am Montag, 5. November, 19 Uhr, laden Elisabeth und Herbert Meibohm zum Infoabend ein (Anmeldung unter solawi@biohof-meibohm.de oder ( 04166-458).