mi. Landkreis. Auch an diesem Wochenende erwischte die Polizei diverse Autofahrer, die sich betrunken ans Steuer gesetzt hatten.
- In der Nacht von Samstag zu Sonntag fuhr ein 50-Jähriger  mit seinem Auto auf der B3 von Höckel kommend genau auf die dortige Behelfsbrücke zu, die derzeit die alte Bahnbrücke ersetzt. Hier nahm der Fahrer aber nicht den Weg zur neuen Brücke, sondern fuhr einfach geradeaus. Er überfuhr die aufgestellten Warnbaken. Das Fahrzeug führ über das Ende der Fahrbahn hinaus Böschung herunterund und kam kurz vor den Bahnschienen zum Stehen. Die herbei gerufenen Polizei nahm deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer wahr. Ein Test ergab 1,46 Promille. Es folgten eine Blutprobe sowie ein Strafverfahren. Übrigens der Betrunkene hatte offenbar einen Schutzengel den trotz des Sturzes die Böschung herunter blieb der Fahrer unverletzt.
- Am vergangenen  Samstagabend fuhr gegen 19:50 Uhr  eine 58-jährige Dame mit ihrem Pkw Skoda auf dem Sprötzer Weg. Durch die hinter ihr fahrende Polizei wurde die Dame angehalten und kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,57 Promille. Es folgten eine Blutprobe bei der Polizei in Buchholz sowie eine Strafanzeige.
- 1,37 Promille pustete a frühen Sonntagmorgen ein BMW-Fahrer den die Polizei in der Klecker Straße in Hittfeld stoppte. Die Beamten stellten den Führerschein des Fahrers sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Blaulicht
Polizeikommissar Laurin Maier kontrollierte auch das Pedelec von Fritz Koch und sprach mit ihm über Diebstahlsicherung
2 Bilder

Bundesweite Kontrolle
Radfahrer sollen "sicher.mobil.leben"

(bim). Immer wieder appelliert der Allgemeinde Deutsche Fahrradclub (ADFC) an die motorisierten Verkehrsteilnehmer, auf den Schutz von Radfahrern und die einzuhaltenden Abstände zu achten. Radfahrer haben auch immer wieder mit auf Radfahrstreifen parkenden oder haltenden Lieferfahrzeugen oder Pkw zu kämpfen. Aber es gibt auch echte Rüpel-Radfahrer, die Autofahrer zur Verzweiflung bringen, ohne zu gucken über den Zebrastreifen "kacheln" oder rote Ampeln umfahren. Um beide Seiten für eine...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen