In Hollenstedt
Flüchtling kommt in Psychiatrie

bim. Hollenstedt. Polizeieinsatz am Dienstag an der Flüchtlingsunterkunft in Hollenstedt: Gegen 14.30 Uhr wurde die Polizei zu der Unterkunft an der Wohlesbosteler Straße gerufen, weil ein 24-jähriger Somalier die Wohnanlage trotz Hausverbots betreten hatte. Als die ersten Beamten eintrafen, war der 24-jährige bereits auf das Dach der eingeschossigen Containeranlage geklettert. Er hielt ein Messer und eine abgebrochene Glasflasche in seinen Händen und drohte, sich umzubringen. Weder den Mitarbeitern der Einrichtung noch den Polizeibeamten gelang es zunächst, den Mann zur Aufgabe zu überreden. In der Folge wurden Spezialkräfte alarmiert, um einen möglichst gefahrlosen Zugriff durchführen zu können. Bevor es dazu kam, legte der 24-Jährige gegen 18.25 Uhr das Messer und die Glasflasche ab und kletterte herunter. Er wurde nach einer ärztlichen Begutachtung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.