Zeltlager der DLRG Hollenstedt
Wasserrettungsdienst in der Nordsee geübt

Die DLRG-Jugend aus Hollenstedt erlebte ein unterhaltsames und lehrreiches Zeltlager
  • Die DLRG-Jugend aus Hollenstedt erlebte ein unterhaltsames und lehrreiches Zeltlager
  • Foto: DLRG
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Hollenstedt. Unterhaltsam und lehrreich war das Zeltlager in Tossens auf der Halbinsel Butjadingen an der Nordsee für 20 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 17 Jahren, das die DLRG Hollenstedt erstmals für ihre aktiven Jugendlichen veranstaltete. Mit vier Autos und zwei vollgepackten Anhängern brach die fröhliche Truppe auf.
Nach dem Aufbau der Zelte wurde erst einmal gemütlich gegrillt. Anschließend stand Revierkunde auf dem Programm. Unter anderem wurde die Wachstation besichtigt.
Nach einer regnerischen Nacht wurde im Rahmen einer Funkübung der Strandabschnitt geflaggt und verloren gegangene Kinder gesucht. Am Nachmittag ging es mit Blick auf den JadeWeserPort mit Neoprenanzügen in die 20 Grad warme Flut. Bei Wind und Welle übten die jungen Wasserretter die Anwendung von Rettungsbrett und Rettungskajak. Das Highlight war die Fahrt mit dem Inflatable Rescue Boat (IRB) auf der Innenjade.
Da Butjadingen direkt am Wattenmeer liegt, durfte eine Wattwanderung mit einem erfahrenen Wattführer nicht fehlen. Kurz vor Beginn der Flut wagten sich die Teilnehmer bis an den Priel, wo sie die Gefahren der Gezeiten mit dem schnell ansteigenden Wasser eindrucksvoll spürten.
Das Wochenende bot dem Jugend-Einsatz-Team die Möglichkeit, einen Teil der praktischen Ausbildung für den Wasserrettungsdienst durchführen.
Der besondere Dank der Organisatoren gilt der DLRG Ortsgruppe Butjadingen, die die Hollenstedter vor Ort mit Material und Ausbildungspersonal unterstützte. Den Kontakt stellten Eric und Sara Bibiza her. Der Jugendvorstand um Oliver Schneider hat seine Feuertaufe bei der ersten von ihm mitorganisierten Veranstaltung bestanden. Stefan Schneider kümmerte sich wie bei anderen Veranstaltungen um die Technik. Einen Großteil der Verpflegung stellte der Edeka-Markt von Lars Jahnke in Hollenstedt.
Alle Kinder, Jugendlichen und Betreuer hatten sehr viel Spaß und haben eine Menge Erfahrungen gesammelt. Und alle waren sich einig, dass ein eigenes Ortsgruppen-Zeltlager künftig regelmäßig stattfinden soll.
• Das Jugend-Einsatz-Team der DLRG Hollenstedt besteht im Wesentlichen aus Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren. Die Gruppe trifft sich im Winterhalbjahr wöchentlich in der DLRG-Hütte auf dem Freibadgelände, um sich auf ihre Einsätze vorzubereiten. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht nach den theoretischen Grundlagen für das Rettungsschwimmen die Fachausbildung Wasserrettungsdienst. Dabei sind die Erste Hilfe und die Sanitätsausbildung wesentliche Bestandteile. Weiter geht es mit der praktischen Ausbildung im Wasser nach dem Ende der Freibadsaison am 17. September.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.