bim. Hollenstedt. Wenn es in der Videokonferenz-Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Hollenstedt am Mittwoch, 21. April, um 19 Uhr um die Ortsmitte geht, sieht sich die Wählergemeinschaft Hollenstedt (WGH) in ihren Vorstellungen bestätigt.
"Nachdem das von der WGH initiierte Einzelhandelsgutachten sich für eine Stärkung des Einzelhandels im Ortskern entlang der Hauptstraße ausspricht und einer Umsiedelung von großflächigem Einzelhandel an den Ortsrand eine Absage erteilt, verabschiedet sich nun auch die Gruppe CDU/SPD von ihren Plänen vom großflächigen Einzelhandel und möchte Wohnbebauung auf der ehemaligen Gärtnereifläche realisieren", teilt WGH-Fraktionsvorsitzender Joachim Aldag mit. „Wir haben zusammen mit Hollenstedter Bürgern schon viele Ideen gesammelt, wie dieses Areal künftig für Wohnbebauung entwickelt werden soll. Die für die kommende Bauausschusssitzung vorliegenden Anträge begrüßen wir daher, sie sind aber erst der Beginn der Überlegungen und Planungen, wie man mit einem neuen Wohngebiet den Ort liebenswerter machen kann“, erklärt Aldag. Neben guten Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungsbetrieben müsse es ebenso attraktive Freizeitmöglichkeiten z.B. durch Restaurants, Cafés und Freiflächen geben, um einen Ort zu schaffen, an dem sich die Hollenstedter wohlfühlen. Zu dieser Entwicklung gehöre auch eine vorausschauende und tragfähige Verkehrsplanung für ganz Hollenstedt.
Ein attraktiver Ortskern mit Aufenthaltsqualität ist seit Langem auch eine Forderung der Grünen. "Wir brauchen kein Einzelhandelsgutachten, das die besten Standorte für Discounter sucht, sondern ein Konzept, wie man den Dorfkern zum Treffpunkt für die Hollenstedter macht. Ein Dorfkern sollte ein Platz sein, wo man gerne ist, wo man Gespräche vertiefen kann", meint Ruth Alpers (Grüne). Sie fühlt sich wiederum bestätigt von einem Gutachten der IHK Niedersachsen zur Stadtkernentwicklung. Darin heißt es u.a.: "Ein bedeutendes Thema für die Stärkung des Standortes Innenstadt ist die Aufrechterhaltung und Steigerung der Aufenthalts- und Erlebnisqualität in den Zentren. Denn: Sowohl für den Kunden, den Besucher oder den Einwohner ist ein spezifischer analoger Mehrwert mehr denn je erforderlich, um sich gegenüber der Schnell- und Allverfügbarkeit der Onlinewelt zu profilieren."
Dafür sei bei den Akteuren Kreativität und Courage gefordert. Neben Einzelhandel und Gastronomie sollten auch andere Nutzungen ins Auge gefasst werden, z.B. Wohnen, Verwaltung und Bildungseinrichtungen, Kunst- und Kultureinrichtungen, soziale Begegnungsräume, kollektiv bewirtschaftete Flächen, wie „urban gardening“, neue Orte der Erholung und des Verweilens, wie begrünte Dächer.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
2 Bilder

10. Mai: die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
234 aktive Fälle: Weniger gab es zuletzt vor einem Monat

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Montag, 10. Mai, 234 aktive Fälle. Weniger verzeichnete der Landkreis zuletzt am 12. April (225). Der Inzidenzwert ist heute wieder leicht gesunken, von 68,0 am Sonntag auf 66,8 am Montag. Seit Ausbruch der Pandemie waren im Landkreis Harburg insgesamt 6.343 Menschen am Coronavirus erkrankt (+/-0), davon sind bislang 6.002 wieder genesen (+29). Die Zahl der Corona-Toten bleibt konstant bei 107. In den Kommunen bleiben die Inzidenzwerte weitgehend...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen