"Im vergangenen Jahr viel erreicht"

Das neue Feuerwehrgerätehaus in Appel (Grauen)
4Bilder
  • Das neue Feuerwehrgerätehaus in Appel (Grauen)
  • hochgeladen von Mitja Schrader

Hollenstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers blickt auf 2018 zurück / Feuerwehrhaus Appel und Kita-Sanierung realisiert

mi. Hollenstedt. "Die Samtgemeinde hollenstedt blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück", sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers. Für das WOCHENBLATT nennt der Verwaltungschef u.a. folgende wichtige Projekte im Jahr 2018.
Als Erstes verweist der Bürgermeister auf die vielen wichtigen Infrastrukturprojekte, die auf den Weg gebracht oder fertiggestellt wurden. Am Wichtigsten dabei: die Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses für die Feuerwehr Appel. Das moderne Gebäude wurde auf einem Acker in Grauen neben dem Kindergarten realisiert. Es entspricht den neuesten Standards und bietet außerdem Platz für Erweiterungen. Dicker Wermutstropfen: Mit ca. einer Million Euro wurde der Bau rund 200.000 Euro teurer als geplant.
Fast genauso bedeutend: Die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Halvesbostel, das Gebäude muss der DIN-Norm angepasst werden. Geschätzte Kosten: rund 450.000 Euro.
Geld gespart werden konnte stattdessen beim Kindergarten Jahnstraße in Hollenstedt. Anstatt - wie ursprünglich vorgesehen - einen Neubau für rund zwei Millionen Euro zu errichten, entschied man sich für eine Kernsanierung des 1972 fertiggestellten Gebäudes. Für vergleichsweise günstige 850.000 Euro wurde der Kindergarten strukturell und energetisch auf den neuesten Stand gebracht.
Im Bereich Bildung stellte die Samtgemeinde in 2018 zwei wichtige Weichen: In den Grundschulen in Moisburg und Hollenstedt wurde die Offene Ganztagsschule eingeführt. Das Angebot wird derzeit in Hollenstedt von 120 und in Moisburg von 45 Kindern wahrgenommen.
Im Bereich Kinderbetreuung beschloss der Samtgemeinderat den Bau einer Drei-Gruppen-Kita in Hollenstedt und einer Zwei-Gruppen-Krippe in Moisburg. Die Kita ist mit 1,5 Millionen Euro veranschlagt, die Krippe soll 650.000 Euro kosten.
Rund 250.000 Euro investierte die Samtgemeinde in die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraßen Hollenstedt-Appelbeck und Holvede-Kallmoor.
Besonders freut Heiner Albers, dass die "Erste Hollenstedter Blaulichtmeile" ein voller Erfolg war. Die Veranstaltung, an der sich alle sieben Ortswehren und weitere Hilfsorganisationen beteiligten, fand im Sommer statt.
Weitere wichtige Projekte waren: Die finanzielle Unterstützung des privaten Bauernhof-Kindergartens in Ochtmannsbruch sowie die Installation von LED-Beleuchtung in der Max-Schmeling-Halle.
Besonders erfreulich: Die Samtgemeinde Hollenstedt wächst. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Bevölkerung um 141 Personen an. Insgesamt leben in der Samtgemeinde jetzt 12.146 Personen.
Doch wie immer: Wo Licht ist, gibt es auch Schatten. Mit Sorge blickt der Samtgemeinde-Bürgermeister auf die Finanzen. Vor allem die stetig steigenden Ausgaben in der Kinderbetreuung belasten den Haushalt stark. Hier stiegen die Kosten seit 2014 um 1,4 Millionen Euro auf jetzt 2,6 Millionen Euro. Weiteres Sorgenkind ist das Freibad in Hollenstedt. Ausgerechnet im Jahrhundertsommer konnte das Bad wegen zweier Wasserohrbrüche erst zwei Wochen später geöffnet werden.
Heiner Albers: "Doch trotz dieser Ärgernisse und finanziellen Herausforderungen blicke ich positiv in die Zukunft. Im Namen der Samtgemeindeverwaltung und des Samtgemeinderats wünsche ich allen Einwohnern Hollenstedts Gesundheit, Zufriedenheit und privates Glück."

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen