Hollenstedt steigt freiwillig ab

(cc). Nach der 17:24-Niederlage im Auswärtsspiel der 3. Handball-Liga Nord der Frauen bei der TSG Wismar verzichtet TuS Jahn Hollenstedt auf die Relegation und steigt freiwillig in die Oberliga ab. Einer der Gründe ist die dünne Personaldecke. Im Spiel in Wismar fehlten mit Dina Bergmane-Versakova, Julia Fritsche, Nina Noltin und Nathalie Birett gleich vier Stammspielerinnen. Zudem musste TuS Jahn-Torhüterin Dorit Schwanke nach einer roten Karte vorzeitig in die Kabine. Hollenstedts beste Werferin: Julia Lupke (6/5 Tore). Nachbar Buxtehuder SV II spielte 24:24-Unentschieden beim TSV Nord Harrislee.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen