Hollenstedt überrascht mit Heimsieg

Hollenstedts Außenangreiferin Meike Wietzer (li.) hat sich erneut gegen Malin Blankemeyer durchgesetzt und erzielt ihr zweites Tor für den TuS Jahn
  • Hollenstedts Außenangreiferin Meike Wietzer (li.) hat sich erneut gegen Malin Blankemeyer durchgesetzt und erzielt ihr zweites Tor für den TuS Jahn
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Hollenstedts Handballerinnen überzeugen in der Oberliga Nordsee mit einer stabilen Abwehr und offensivem Angriffsspiel und schlagen am Samstag den bisherigen Tabellenzweiten HSG Hude-Falkenburg verdient mit 32:30 (Halbzeit: 18:15). Damit rückt der TuS Jahn mit einem ausgeglichenen Punktekonto (4:4) auf Rang acht der Tabelle vor. Beste Werferinnen waren Leonie Ulinski und Sandra Nickel (je 12 Tore). Fast zeitgleich kam das Team des MTV Tostedt (Rang zwei) zu einem 30:26 (14:12)-Auswärtssieg beim Tabellenletzten TV Neerstedt. Zum MTV-Erfolg steuerten Natalie Mencke und Sarah Völckers je sieben Treffer bei. Ausführlicher Bericht folgt in der WOCHENBLATT-Printausgabe am Mittwoch.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.