(cc). Bitter, für Hollenstedts Handball-Frauen (3.), die im Auswärtsspiel bei der SG Zweidorf-Bortfeld unglücklich mit 28:29 verloren haben. Freude beim MTV Ashausen-Gehrden, der nach dem 19:18-Erfolg beim VfL Wolfsburg auf Platz 10 der Tabelle vorgerückt sind.
Bis zur Pause war die Partie zwischen Aufsteiger Ashausen und dem Tabellenschlusslicht Wolfsburg noch ausgeglichen - 9:9. Nach dem Seitenwechsel hatte sich Ashausen aber auf 15:10 (50. Minute) abgesetzt - fuhr am Ende einen 19:18-Zittersieg ein.
Doppeltes Pech für den Tabellendritten TuS Jahn Hollenstedt der 28:29 verlor: Erst musste Kim Knaack verletzt das Spielfeld verlassen. Dann führten die vielen technischen Fehler zu unnötigen Ballverlusten. Beim Gastgeber Zweitdorf-Bortfeld lief es rund, und bei Hollenstedt fehlte die gesperrte Dina Bergmane-Versakova schon im Spielaufbau.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen