Hollenstedt
Pflanzenmarkt statt Behindertenparkplätze

2Bilder

bim. Hollenstedt. WOCHENBLATT-Leser Hans-Georg Hartwig aus Hollenstedt rief empört in der Redaktion an: "14 Tage lang sind die Behindertenparkplätze auf dem Penny-Markt-Gelände mit Zäunen abgetrennt, weil dort ein Pflanzenmarkt stattfindet", berichtete er. Der 70-Jährige ist zu hundert Prozent schwerbehindert mit außergewöhnlicher Gehbehinderung. "Zum Glück bin ich nicht auf einen Rollstuhl angewiesen. Wie soll ein Rollstuhlfahrer auf den schmaleren Parkplätzen ein- und aussteigen?", fragt er. "Mir ist unverständlich, dass man dafür nicht andere Parkplätze genommen hat."

Hartwig habe das Gespräch mit dem Filialleiter gesucht. "Der sagte: 'Das haben wir immer so gemacht und das wird nicht geändert'", so der 70-Jährige, der daraufhin per E-Mail Kontakt zum Hauptsitz des Unternehmens aufgenommen habe. Dort reagierte man höflich und versprach, mit der Bereichsleitung über die Problematik zu sprechen. Hartwigs Befürchtung: "Die unternehmen gar nichts, das ist Hinhaltetaktik, bis der Pflanzenmarkt wieder abgebaut ist."

Natürlich ist es das Hausrecht des Unternehmens, den Pflanzenverkauf dort durchzuführen, wo es möchte. Und der Pflanzenverkauf findet wohl auch "nur" zwei Wochen lang statt. Dennoch ist es unglücklich, die Pflanzen ausgerechnet auf den einzigen beiden Behindertenparkplätzen anzubieten, in einer Zeit, in der vielfach mit Barrierefreiheit geworben wird, die auch in der 2008 in Kraft getretenen UN-Behindertenrechtskonvention gefordert wird. "Man hätte auch andere Parkplätze nehmen können. Die Zäune umzustellen, ist ein Klacks", betont Hans-Georg Hartwig. Er bemängelt vor allem die Geringschätzung, die damit Menschen mit (Geh-)Behinderung entgegengebracht werde.

Nachdem das WOCHENBLATT an die Pressestelle der Rewe-Group eine Anfrage gemailt hatte, hat das Unternehmen Penny-Markt GmbH sofort reagiert, die Zäune waren am Donnerstagmorgen versetzt und einer der Behindertenparkplätze wieder freigegeben. "Das Aufstellen des Bauzauns wurde versehentlich dort vorgenommen und dieses ist umgehend geändert worden", teilte die Assistenz der Geschäftsleitung mit.

Das Unternehmen reagierte umgehend und versetzte die Zäune mit dem Pflanzenmarkt
Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.