Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Als von Moisburg aus noch regiert wurde / Vortrag zur Geschichte des Amtshauses

Das Amtshaus in Moisburg hat eine interessante Geschichte Fotos: flmk/archiv
Volkskundler Nils Kagel referiert über die spannende Historie des Verwaltungssitzes

mi. Moisburg. "Die besondere Geschichte Moisburgs" - unter diesem Titel referiert der Volkskundler Dr. Nils Kagel am Freitag, 24. August, um 19.30 Uhr im Amtshaus in Moisburg über die Historie des Amts Moisburg.
Nils Kagel ist im Freilichtmuseum Molfsee verantwortlich für den historischen Gebäudebestand. Er ist ein exzellenter Kenner der regionalen Geschichte und Spezialist für die Historie Moisburgs. Der Volkskundler nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise in die Vergangenheit, als Moisburg noch eine wichtige Rolle in der Verwaltung der Region spielte. Kagels Vortrag liegt die These zugrunde, dass Amtshäuser in der in der Vergangenheit mehr waren als nur Verwaltungseinheiten, sie waren Innovationszentren und Wirtschaftshöfe. Die beeindruckende Wirtschaftskraft des Amtes in Moisburg zeige sich zum Beispiel daran, dass auch eine Amtswassermühle, drei Papiermühlen, eine Brennerei und eine Brauerei und ein Vorwerk (vorgelagerte Befestigungsanlage) zum Gebäudebestand des Amts gehörten. Ein Grund für diesen Wohlstand war, dass die Moisburger Wassermühle eine Zwangs- bzw. Bannmühle war: Alle Bauern des Amtes mussten ihr Korn dort mahlen lassen.
Nach dem Vortrag gibt es einen kleinen Abendimbiss mit kühlen Getränken und belegten Broten. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei.