Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein ganz besonders Konzert

Die Konzerte der Musikschule sind immer etwas Besonderes (Foto: Fotos: Musikschule Lepél)
mi. Wulmstorf. Es ist die größte kulturelle Veranstaltung in der Gemeinde Neu Wulmstorf mit regelmäßig mehr als 700 Besuchern: das Konzert der Neu Wulmstorfer Musikschule Lepél. Am Samstag, 16. Februar, Einlass 15.30 Uhr/ Beginn 16 Uhr ist es wieder so weit. Dann zeigen die Schüler der Musikschule ihr Können in der Aula des Gymnasiums Neu Wulmstorf (Ernst-Moritz-Arndt-Straße 20). Diesmal steht das Thema Filmmusik im Vordergrund.
Die Besucher dürfen sich auf hochkarätige Darbietungen freuen. So präsentiert das Sinfonieorchester der Musikschule mit dem Dirigenten Manfred Birk diesmal Musik aus verschiedensten Filmen von der romantischen Komödie bis zum Action-Streifen. Mit dabei ist „The Greatest Showman“, „Game Of Thrones“ und ein Henry-Mancini-Madley. „The Greatest Showman“ führt das Sinfonieorchester zusammen mit dem Chor „Voices Reloaded“ und Solisten auf. Ein Höhepunkt dürfte auch „Shallow“ werden, der Titelsong zum Film „A Star is born“ mit Lady Gaga und Bradley Cooper, den eine Pop-Band der Musikschule spielen und singen wird.
Gespannt sein darf man auch auf das Debut von David Alexandre, der seinen selbstkomponierten Song „Procrastinatin'“ singen und sich dabei selbst am Klavier begleiten wird. Unterstützt wird er von der Pop-Band der Musikschule. Der 17-Jährige hat bereits mit zehn Jahren damit begonnen, in der Musikschule Lepél Unterricht zu nehmen, und absolvierte die Bläserklasse am Gymnasium Neu Wulmstorf, die ebenfalls von der Musikschule betreut wird. Er hofft jetzt auf einen Studienplatz am von Paul McCartney gegründeten “Institute for Performing Arts” in Liverpool
Vielseitigkeit und Gemeinschaftsgeist – das sind Eigenschaften, die auch der Inhaber der Musikschule selbst repräsentiert. Heiko Lepél hat Schlagzeug und Klavier studiert und in vielen klassischen Orchestern mitgewirkt – unter anderem bei der Philharmonie der Nationen von Justus Franz. Aber auch am Drumset kennt er sich bestens aus. Schlagzeugschüler bildet Heiko Lepél ebenso fundiert und gewissenhaft aus, Beim Schulkonzert unterstützen Lepéls Schlagzeuger das Sinfonieorchester, die Big Band und die Pop-Band. Außerdem sorgen sechs seiner Schüler mit einem Schlagzeug-Ensemble und dem „Movie Rock“ für einen ganz besonderen Höhepunkt des Nachmittags.
Mit dabei sind natürlich auch wieder die ganz Kleinen aus der musikalischen Früherziehung und Grundausbildung. Kinder aus den von der Musikschule Lepél betreuten Gruppen aus der Kita Hotzenplotz und aus dem Familienzentrum „Courage“ stehen erstmals gemeinsam auf der Bühne und präsentieren einen Piratensong.