Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeinde Neu Wulmstorf erhöht Grund- und Gewerbesteuer

Die Gemeinde kann sich bald über mehr Geld vom Bürger freuen
mi. Neu Wulmstorf.  Die Bürger und die Gewerbetreibenden in der Gemeinde Neu Wulmstorf müssen künftig tiefer in die Tasche greifen. Mit den Stimmen der SPD und der Grünen und Teilen der UWG beschloss der Rat der Gemeinde Neu Wulmstorf die Grundsteuer B von derzeit 410 Prozentpunkten auf 460 Prozentpunkte zu erhöhen. Das entspricht einer Steigerung von rund zwölf Prozent. Auch Gewerbebetriebe müssen künftig mehr Steuern zahlen. Hier beschloss der Rat mit den Stimmen von SPD und Teilen der UWG eine Anpassung des Steuersatzes von derzeit 400 Prozentpunkten auf 420 Prozentpunkte, was in etwa einer Erhöhung von fünf Prozent entspricht. Einstimmig bei zwei Enthaltungen beschloss der Rat außerdem die Vergnügenssteuer von derzeit von 14 auf 18 Prozent anzuheben. Insgesamt verspricht sich die Gemeinde von den Erhöhungen Mehreinnahmen von rund 900.000 Euro. Die Steuererhöhungen sollen dazu dienen, das derzeitige Haushaltsdefizit von pro Jahr rund 1,5 Millionen Euro zu verringern. Mehr zum Haushalt und warum die Steuererhöhung aus Sicht der Ratsmehrheit unvermeitbar ist, lesen Sie in der kommenden Mittwochsausgabe des WOCHENBLATT.